Nordeifel: Auf der Vennbahntrasse werden Markierungen angebracht

Nordeifel: Auf der Vennbahntrasse werden Markierungen angebracht

Es geht voran auf der Vennbahntrasse. In den vergangenen Tagen wurde damit begonnen, auf den Fahrbahnbelag der Trasse und der querenden Straßen große und unübersehbare Verkehrszeichen anzubringen.

Bis Lammersdorf hatte sich am Wochenende die damit beauftragte Firma vorgearbeitet. Die neu angebrachte Markierungen soll helfen, Unfälle zu vermeiden. Die Radfahrer werden nun auf der Teerdecke mit dem rotweißen Verkehrszeichen mit der amtlichen Nummer 205 darauf aufmerksam gemacht, dass sie dem kreuzenden Verkehr Vorfahrt zu gewähren haben.

Das ist eine Ergänzung zu den bereits vorhandenen Hinweisschildern, wonach der Radweg dort zunächst einmal endet und nach einigen Metern augenscheinlich auf der anderen Seite der Querung weiter geht. Diese vielfach in die Kritik geratene Beschilderung, die im übrigen im Verkehrszeichenkatalog der StVO nicht enthalten ist, wurde nun erweitert.

Für die Verkehrsteilnehmer, die die Vennbahn kreuzen (und Vorfahrt haben) wurden übergroße amtliche Gefahrzeichen nach Nummer 138 des Verkehrszeichenkataloges angebracht.

Aufgrund der unterschiedlichen Vorfahrtsregelungen muss ergänzend dazu angemerkt werden, dass die beschriebene Fahrbahnmarkierung an anderer Stelle natürlich anders ist.

Mehr von Aachener Nachrichten