Schmidt: Auch im Winter steigen sie aufs Rad

Schmidt: Auch im Winter steigen sie aufs Rad

Sie radeln auch im Winter weiter: Die Aktiven der Radsportabteilung des TuS Schmidt trafen sich jetzt zu einem Jahresrückblick. Sie hatten allen Grund, mit den sportlichen Leistungen, aber auch mit dem Teamgeist zufrieden zu sein.

Die Radsportveranstaltung „Rund um Schmidt” ist sicher der aufwändigste Termin. Wenn 200 Radler von Schmidt aus die strapaziöse Rundfahrt antreten, muss eine große Anzahl von Helferinnen und Helfern mit anpacken, um alle zufrieden zu stellen.

Aber auch die Erfolge bei externen Rennen sind erwähnenswert, zeigen sie doch den hohen Leistungsstand in der Abteilung. Allen voran tritt der Abteilungsleiter Silvan Koch in die Pedale, auch in den Bergen! Beim Mountainbike-Rennen in Kirchzarten machte er mit, und den Iron-Bike-Marathon in Ischgl legte er in 5:45 Stunden zurück. Auf der 79 km langen Strecke waren 5500 Höhenmeter zu überwinden!

Bei Rad am Ring im August strampelten die „jungen Wilden” mit; die Staffel, bestehend aus Stefan Hurtz, Raphael Mertens, Peter Petzold und Silvan Koch drehte in 24 Stunden 29 Runden und belegte Platz 37 von insgesamt 300. Dass man immer windschnittig fährt, ist nicht zuletzt einigen namhaften Sponsoren aus der Region zu verdanken, die optimale Windjacken spendierten.

Neue herzlich willkommen

Für die Winterzeit wurden folgende Trainingstreffen mit dem Mountainbike vereinbart: sonntags um 9.30 am Schützenhof, mittwochs um 19 Uhr bei Silvan Koch, Zur Schanze (mit Licht!). Und montags wird gelaufen, um 19 Uhr trifft man sich bei Peter Schotten im Eschaueler Weg.

Gerne werden neue Radsport-Begeisterte aufgenommen, sie sind zu den Treffen herzlich eingeladen.

Mehr von Aachener Nachrichten