Arbeitslosenquote in der Nordeifel bleibt bei 3,4

Zahlen der „Agentur für Arbeit“ : Quote in der Nordeifel bleibt bei 3,4

Die Arbeitslosigkeit hat sich gemäß der Statistik der „Agentur für Arbeit“ im geschäftsstellenbereich Monschau von Februar auf März um zehn auf 675 Personen verringert.

Das waren 13 Arbeitslose mehr als vor einem Jahr. Die Arbeitslosenquote auf Basis aller zivilen Erwerbspersonen betrug im März 3,4 Prozent; sie war damit genau so hoch wie im Vorjahresmonat.

Dabei meldeten sich 129 Personen (neu oder erneut) arbeitslos, elf weniger als vor einem Jahr, und gleichzeitig beendeten 140 Personen ihre Arbeitslosigkeit (-13). Seit Jahresbeginn gab es insgesamt 495 Arbeitslosmeldungen, das ist ein Plus von vier im Vergleich zum Vorjahreszeitraum; dem gegenüber stehen 398 Abmeldungen von Arbeitslosen (-18).

Der Bestand an Arbeitsstellen ist im März um 18 Stellen auf 416 gestiegen; im Vergleich zum Vorjahresmonat gab es 36 Arbeitsstellen weniger.

Arbeitgeber meldeten im März 87 neue Arbeitsstellen, 18 mehr als vor einem Jahr. Seit Januar gingen 251 Arbeitsstellen ein, gegenüber dem Vorjahreszeitraum ist das ein Zuwachs von 41.

Mehr von Aachener Nachrichten