Angebote im Herbst in Vogelsang IP

Indoor und Outdoor : Indian Summer in Vogelsang

Rot, gold, orange, grün und gelb – Die Blätter im Nationalpark Eifel nehmen nach und nach sämtliche Herbstfarben an. Im Kontrast zum glitzernd-blauen Urftsee ergibt sich ein tolles Farbenspiel.

Wer die Naturlandschaft genießen möchte, ist hier genauso richtig wie der historisch Interessierte.

Das Repertoire in Vogelsang IP ist reichlich und bietet alles für einen Tagesausflug: Eine historische Führung über das Gelände oder durch die Ausstellungen sowie die letzten Turmaufstiege des Jahres. Einige Stunden zu verbringen ist hier ein Leichtes.

Bei einem Geländerundgang mit einer Referentin oder einem Referenten erfahren Besucherinnen und Besucher Hintergründe zur Geschichte von Vogelsang. Hierbei wird insbesondere die Zeit des Nationalsozialismus als Schulungsstätte thematisiert, aber ebenso die belgische Zeit als „Camp Vogelsang“ wie auch der heutige Internationale Platz.

Hierbei erhalten Besucher Einblicke in die historischen Gebäude. Darüber hinaus können sie zwischen zwei Ausstellungen wählen. Die Dauerausstellung „Bestimmung: Herrenmensch“ wurde mit dem begehrten German Design Award 2018 ausgezeichnet und erläutert multimedial und mehrsprachig die Geschichte Vogelsangs als NS-Schulungsstätte. Die Ausstellung „Wildnis(t)räume“ des Nationalpark-Zentrums Eifel lädt ein, sich durch Baumkronen und Unterwasserlandschaften des Nationalparks zu bewegen.

Auf dem Weg durch unterschiedliche Lebensräume ist hier die Natur auch im Inneren erlebbar. Warum nicht einen Herbsttag mit Führung oder Ausstellungsbesuch beginnen, mit Spaziergang oder Wanderung in die wunderschöne Nationalpark-Landschaft fortsetzen und in der Gastronomie Vogelsang bei einem warmen Kakao ausklingen lassen?

Das Forum Vogelsang IP ist mit seinen beiden barrierefreien Dauerausstellungen sowie der Gastronomie täglich von 10 bis 17 Uhr geöffnet. Führungen werden ebenso täglich über das Gelände angeboten und am Wochenende auch durch die Ausstellungen.

Weitere Informationen auf www.vogelsang-ip.de und unter Tel. 02444/915790.

Mehr von Aachener Nachrichten