Lammersdorf: Alters- und Ehrenabteilung der Freiwilligen Feuerwehr feiert Jubiläum

Lammersdorf: Alters- und Ehrenabteilung der Freiwilligen Feuerwehr feiert Jubiläum

Vor 25 Jahren wurde die Alters- und Ehrenabteilung der Freiwilligen Feuerwehr Lammersdorf gegründet. Damit wollte man den nicht mehr aktiven Feuerwehrkameraden eine weitere Zugehörigkeit zur Feuerwehr ermöglichen. Am Samstag feierte die Ehrenabteilung ihr Jubiläum.

Zunächst wurde gewandert, die Mitglieder spazierten am Nachmittag rund um Lammersdorf. Dabei gab es jede Menge Gesprächsstoff, Erinnerungen wurden aufgefrischt. Am Abend traf man sich dann im Lammersdorfer Hof zum gemeinsamen Abendessen.

Gert Jansen, der seit einem Jahr Leiter der Ehrenabteilung ist, begrüßte die Gäste und hielt einen kurzen Rückblick auf die Entwicklung der Abteilung: Sie wurde auf Initiative von Alfred Läufer gegründet, zehn Kameraden waren anfangs dabei, heute gehören ihr zwölf ehemalige Aktive an. Sie pflegen Kontakte, treffen sich im Frühjahr und im Herbst zu einer Wanderung und beteiligen sich an Dorffesten wie Maifest, Kirmes oder Martinszug.

Gert Jansen hatte für drei Gründungsmitglieder der Ehrenabteilung Präsente mitgebracht, er wollte sie für besondere Treue ehren. Edgar Titz trat 1952 in die Feuerwehr ein und hat in der Ehrenabteilung über 15 Jahre die Kasse sorgfältig geführt, außerdem verdankt ihm die Ehrenabteilung schöne und umsichtig geführte Wanderungen. Hartmut Kreutz, trat 1959 in die Feuerwehr ein. Er führt von Anfang an die Protokolle über Zusammenkünfte und Unternehmungen der Ehrenabteilung. „Jeder bekommt sein Fett weg — nur er nicht“, lobte Gert Jansen die akribischen Aufzeichnungen des Protokollführers. Ludwig Förster bekam besonders herzlichen Applaus: Er ist nun 91 Jahre alt, gehört der Feuerwehr seit dem Jahr 1937 an und hatte großen Anteil am Aufbau der Lammersdorfer Feuerwehr.

Der Löschgruppenführer, Lutz Johnen, ließ es sich nicht nehmen, der Ehrenabteilung zu ihrem 25-jährigen Bestehen zu gratulieren. „Wir sind eine Feuerwehr“, betonte er, „ihr könnt von euren Erfahrungen was an die Jungen abgeben.“

Es wurden schöne gesellige Stunden im Lammersdorfer Hof. Für eine Überraschung sorgten Gert und Anna Maria Jansen, die ein Lammersdorfer Feuerwehrlied zur Melodie des Kufsteinliedes vortrugen, da jodelten alle Anwesenden kräftig mit.

(stp)
Mehr von Aachener Nachrichten