Kesternich: Alter Sportplatz Kesternich wird Baugebiet mit 19 Grundstücken

Kesternich: Alter Sportplatz Kesternich wird Baugebiet mit 19 Grundstücken

Die Jahreshauptversammlung des TSV Kesternich stand zwar ganz im Zeichen des neuen Sport- und Kulturzentrums auf der Kesternicher Höhe, doch eine der Voraussetzungen zum Gelingen des Projektes war die erfolgreiche Vermarktung des Sportheimes und des alten Sportplatzgeländes an der Straucher Straße.

Dieses Thema wurde auf der Jahreshauptversammlung am vergangenen Freitag auch kurz angeschnitten. „Wir haben oft gekämpft, aber am Ende alles erreicht und jetzt ist alles gut“, sagte Ralf Stollenwerk, der 1. Vorsitzende des TSV Kesternich, zum Baugebiet „Hommelspütz“ am alten Sportplatz.

Die Erschließung sei zwar kompliziert gewesen, die anschließende Vermarktung sei dagegen sehr gut verlaufen. Zwischenzeitlich sind die Bagger bereits auf dem ehemaligen Sportplatz angerückt und haben mit den Arbeiten begonnen. Vom einstigen Fußballplatz ist bereits nicht mehr viel zu erkennen.

Insgesamt besteht das Baugebiet „Hommelspütz“ aus 19 Grundstücken. Von diesen befinden sich zwölf im Besitz der Gemeinde Simmerath. Diese sind bereits alle verkauft. Sieben Grundstücke sind im Besitz von Privatleuten, die durch das neue Baugebiet profitieren werden, da sie neues Bauland erhalten haben. Die Grundstückgrößen liegen zwischen 550 und 1200 Quadratmetern, wobei die Durchschnittsgröße 700 Quadratmeter beträgt.

(maxs)