Roetgen: Alt Aachener Bühne: Auf dem Hof geht es drunter und drüber

Roetgen : Alt Aachener Bühne: Auf dem Hof geht es drunter und drüber

Der Roetgen-Touristik und dem Kulturverein Roetgen ist es gelungen, ein Highlight in die Eifel zu bekommen. Zum ersten Mal in der 99-jährigen Geschichte kommt die Alt Aachener Bühne nach Roetgen in den Bürgersaal. Am Samstag, 10. März, um 19 Uhr ist es soweit, dann präsentiert das 20-köpfige Team die Komödie „Der zweide Plöck“.

Schauplatz ist ein Bauernhof, wo zwei frisch vermählte Ehepaare leben, aber keiner wissen darf, dass sie verheiratet sind. Da sind zwei Verehrer, die ständig und unermüdlich ihren Angebeteten zu allen passenden und unpassenden Zeitpunkten das Leben schwer machen. Eine Nachbarin, die nur so vor Neugierde platzt. Eine Postbotin, die ihren Arbeitsplatz bald räumen muss.

Eine Magd, die des öfteren einspringen muss. Eine Frau von der Betreuungsstelle, die ein Kind auf den Hof bringt, um es dort aufzupäppeln. Es gibt einen Großvater, der ein wenig die Aufsicht hält und hin und wieder mit Rat und Tat zur Seite steht. Und dann gibt es da eine Oma, die ziemlich grimmig ist und absolut keine Männer leiden kann. Zum guten Schluss sind da noch Musikanten, die für einen guten Zweck singen und sammeln.

Wie man ersehen kann, ist mit ziemlich viel Verwirrung auf der Bühne zu rechnen.

Karten im Vorverkauf gibt es im Internet unter www.ticket-regional.de/roetgen oder Telefon 0651/9790777, an allen bekannten Vorverkaufsstellen in der Region oder auch bei der Buchhandlung Lesezeichen in Roetgen, Hauptstraße. Der Ticketpreis beträgt im Vorverkauf 15 Euro plus Gebühren, an der Abendkasse 18 Euro.