Bürgermeisterehrenpreis für Hans-Josef Hilsenbeck: Als Mensch und Politiker hoch geschätzt

Bürgermeisterehrenpreis für Hans-Josef Hilsenbeck : Als Mensch und Politiker hoch geschätzt

Es war der Höhepunkt beim 9. Tag des Simmerather Ehrenamtes: Der Bürgermeisterehrenpreis ist in diesem Jahr posthum an Hans-Josef Hilsenbeck verliehen worden.

Festliche Stimmung und knisternde Spannung machten sich besonders vor dem Höhepunkt des Ehrenevents im Saal der Tenne breit, bevor Bürgermeister Karl-Heinz Hermanns den Preisträger bekannt gab. Das war in diesem Jahr durchaus eine Besonderheit, die in der Tenne viele Emotionen weckte: Posthum erhielt der ehemalige stellvertretende Städteregionsrat Hans-Josef Hilsenbeck, der im Dezember 2017 im Alter von 76 Jahren plötzlich verstorben war, den diesjährigen Bürgermeister-Ehrenpreis.

Bei seiner Laudatio, zu der Hermanns Ehefrau Silvia und Sohn Johannes Hilsenbeck auf die Bühne bat, merkte man Simmeraths Bürgermeister an, welch große Wertschätzung er dem verstorbenen Preisträger entgegenbrachte. Die Vita und die Verdienste des in Trier geborenen Hilsenbeck sind so umfangreich, dass man darüber sicher ein Buch schreiben könnte.

Er gehörte sieben Wahlperioden (35 Jahre) dem Simmerather Gemeinderat an, war 25 Jahre Ortsvorsteher von Dedenborn, Ehrenratsherr und Ehrenmitglied der CDU. Seit 1984 war Hilsenbeck Städteregionstagsmitglied und dann als stellvertretender Städteregionsrat über alle Parteigrenzen hinweg geschätzt. Hermanns: „Neben all diesen beeindruckenden Daten war wesentlich bedeutsamer der dahinter stehende Mensch. Hans-Josef Hilsenbeck war nicht nur in Simmerath ein Politiker wie kein Zweiter. Man hörte ihm zu und er ging vorurteilsfrei, einfühlsam und respektvoll auf die Menschen zu." Kennzeichnend sei für ihn gewesen, dass er nie die Konfrontation gesucht habe, sondern es ihm immer gelungen sei, auch schwierige Situationen mit seiner wohlüberlegten und ausgleichenden Art zu meistern.

Silvia Hilsenbeck merkte sichtlich gerührt an: „Dass er nicht vergessen wird, dafür ist diese Ehrung ein Zeichen. Dieser Abend wird uns in Erinnerung bleiben." Wie groß die Wertschätzung für Hans-Josef Hilsenbeck war, zeigte auch die Anwesenheit der politischen Prominenz anlässlich des Festaktes, darunter neben den Simmerather Ratsvertretern Städteregionsrat Helmut Etschenberg, Ex-Landrat Carl Meulenbergh, Theo Steinröx, Alexander Lenders, Dieter Wolf, Ronald Bornig, Wolfgang Königs, Stefan Kämmerling (MdL) und Bundestagsmitglied Claudia Moll.

Nach drei Stunden war der diesjährige Ehrenamtstag der Gemeinde Simmerath dann beendet, wobei sich die Gäste danach noch lange in der Tenne bei entspannten Gesprächen austauschten. Über die anderen Auszeichnungen werden wir noch berichten.

(ho)
Mehr von Aachener Nachrichten