Adventskalender 2018 des Lionsclubs Monschau

Für den guten Zweck und mit Gewinnchance: Adventskalender des Lionsclubs Monschau liegt bereit

Das Wetter und die Temperaturen lassen eher an den Sommer denken und doch naht sie, die Weihnachtszeit, und das Jahr neigt sich dem Ende zu – dann ist Lions-Kalenderzeit.

Doch erst mit Erscheinen des „offiziellen“ Bildes beginnt die Verkaufssaison. In diesem Jahr wird der Kalender von zwei jungen Damen, Emely und Viktoria Wiechmann, und Pony Sausi präsentiert. Nachdem im vergangenen Jahr mit dem Verkauf von 2000 Kalendern alle Erwartungen übertroffen wurden, erscheint er in diesem Jahr in der gleichen Auflage.

Unverändert dient die Fassade des prächtigen Monschauer Patrizierhauses „Haus Troistorff“ als Cover. Dass im vergangenen Jahr alle 2000 Kalender verkauft werden konnten, beweist, so Karl Rambadt, Activity-Beauftragter und maßgeblicher Akteur der Kalenderaktion, die hohe Akzeptanz, die diese Aktion in der Bevölkerung genießt. Und die Menschen unserer Region beweisen immer wieder mit dem Kauf des Kalenders, dass sie die Ziele des Lionsclubs Monschau unterstützen.

Der Erlös des Kalenderverkaufs wird vollständig für soziale, aber auch schulische und Vereinsprojekte in der Region verwandt.

Durch den Kauf eines Kalenders – unverändert zum Preis von 5 Euro – kann man mit etwas Glück auch Gutscheine, Geld- und Sachpreise im Wert von 20 bis 120 Euro gewinnen. Die Gewinn-Wahrscheinlichkeit ist mit 154 Gewinnen bei 2000 Kalendern recht hoch. Dies ist nur möglich, weil sich immer mehr Unternehmen und Geschäftsleute, deren Namen auf der Rückseite des Kalenders zu finden sind, mit ihrem Sponsoring in den Dienst der guten Sache stellen.

In folgenden Verkaufsstellen gibt es den Lions-Adventskalender 2018: In Monschau: H. B. Kaulard Juweliere, Schlosscafe Royal, Historische Senfmühle; in Imgenbroich: Marienapotheke, H. B. Kaulard Juweliere und Optik, Bäckerei Prümmer; in Konzen: Pauls Garten- und Landschaftsbau Floristik, Friseursalon Georg Rosenwick; in Simmerath: alle drei Apotheken, Der Buchladen, Parfümerie Monheim, Rewe-Markt Rieck, Schuhhaus Hilgers: in Lammersdorf: Bäckerei Prümmer; in Rollesbroich: Garten-und Landschaftsbau H. Müller (T.Heck); in Roetgen: Intersport Schuhhaus Plum, Bäckerei Prümmer; in Vossenack: Metzgerei Luysberg.

Die Veröffentlichung der Gewinn-Nummern erfolgt ab dem 3. Dezember auf der Internetseite des Lionsclubs Monschau, in den Eifeler Ausgaben der Tageszeitungen und im Wochenspiegel. Die Ausgabe der Gewinne erfolgt ab Veröffentlichung der Losnummern bei Kaulard Juweliere und Optiker in Imgenbroich, Triererstraße 221-225.

Der Weg zum Gewinn: Hinter jedem Kalendertürchen verbergen sich mehrere der vorgenannten Preise. Die persönliche Gewinn-Nummer (eine sechsstellige Kennziffer) findet man auf der Vorderseite des Kalenders rechts oben. Für jeden Tag und jeden Gewinn wird eine Kalendernummer ausgelost.

Eine andere Aktion des Lionsclubs ist schon in vollem Gange: der Losverkauf durch Schüler der Mädchenrealschule St. Ursula, des St. Michael-Gymnysium, der Sekundarschule Nordeifel und der Förderschule Nordeifel in Eicherscheid. 18.000 Lose sollen „unters Volk“ gebracht werden – eine anspruchsvolle Aufgabe. Als kleines Bonbon wandern pro verkauftem Los 50 Cent in die Klassenkasse.

Am Stand des Lionsclubs auf dem Weihnachtsmarkt in Monschau, wo der Club seit über 20 Jahren vertreten ist, können ebenfalls Lose erworben werden.

Mehr von Aachener Nachrichten