Imgenbroich: 650-Jahr-Feier wirft Schatten voraus

Imgenbroich: 650-Jahr-Feier wirft Schatten voraus

Ein prominentes neues Mitglied konnte Brigitte Olschewski, die erste Vorsitzende des Vereins für Heimatgeschichte Imgenbroich, bei der Mitgliederversammlung im Bürger Casino begrüßen. Durch den Eintritt von Ortsvorsteher Bernd Neuß erhöht sich der Stand auf nunmehr 174 Mitglieder, davon 129 Erwachsene und 45 Kinder.

Etliche Beiträge zum Dorfleben leistete der Verein für Heimatgeschichte Imgenbroich auch im vergangenen Jahr. Sowohl bei der Gedenkfeier zum Volkstrauertag wie auch beim Karnevalsumzug, den Kirmesveranstaltungen und beim Wirtschaftstag zeigte der Verein seine Präsenz. Im Rahmen der Aktion „72 Stunden - uns schickt der Himmel” unterstützte der Verein im Mai die Imgenbroicher Schützenjugend bei Ausbesserungs- und Säuberungsarbeiten an den Wanderwegen.

Die Pflege der Wanderwege nimmt mittlerweile einen breiten Raum ein. Eugen Ritter und Karl Schreiber übernehmen derzeit die Kontrolle der Wanderwege. Neben diesen beiden Mitgliedern wirkten auch Eugen Moeris und Otto Drosson beim Freischneiden, Reparieren und Anstreichen von Wegekreuzen und Ruhebänken sowie beim Aufstellen von Flurnamensschildern mit. Die Jahresfahrt des Vereins für Heimatgeschichte Imgenbroich führte am 16. Mai mit mehr als 30 Mitgliedern nach Eschbach in der Pfalz, wo viele Eselskulpturen besichtigt wurden.

Die Strukturen der Festlichkeiten zur 650-Jahr-Feier Imgenbroichs im Jahre 2011 konnten mittlerweile verfestigt werden. Gesucht werden immer noch Fotos sowie Film- der Videoaufzeichnungen aus dem Dorfleben. Dankbar wäre der Verein auch über Personen, die altes Handwerk beherrschen und vorführen könnten.

Waldspiele und Domführung

Der Jugendclub „Pusteblume” wird beim Familienspieletag am 21. und 22. November in der Elwin-Christoffel-Realschule in Monschau mitwirken; der Club bietet im Rahmen dieser Veranstaltung Wald- und Naturspiele an.

Am 9. Januar des nächsten Jahres führt ein Ausflug nach Aachen, wo eine Domführung durch „Domkids” (gleichaltrige Kinder und Jugendliche, die zu Domführern ausgebildet worden sind) auf dem Programm stehen wird. Im Laufe des nächsten Jahres stehen unter der Leitung von Vera Mannartz verschiedene weitere Aktionen zu den Themen „Mittelalter” und „Ortsgeschichte” als Vorbereitung auf die 650-Jahr-Feier im Jahre 2011 auf dem Veranstaltungskalender des Jugendclubs „Pusteblume”.

Der Bericht von Eugen Moeris offenbarte einen soliden Kassenbestand; das Inventarverzeichnis konnte auf den aktuellsten Stand gebracht werden. Die beiden Kassenprüfer Dirk Peters und Gerhard Katz bescheinigten dem Kassierer eine ordnungsgemäße und sehr übersichtliche Führung der Finanzen des Vereins. Es erfolgte die einstimmige Entlastung des Kassierers und die des Vorstandes durch die Versammlung. Versammlungsleiter Gerhard Katz würdigte dabei das ehrenamtliche Engagement des gesamten Vorstandes im zurückliegenden Geschäftsjahr.

Jahrelang sammelte die zwischenzeitlich verstorbene Kassiererin Rosmarie Weber Presseartikel, die sich auf Geschehnisse in Imgenbroich beschränkten. Der 2. Vorsitzende Karl Schreiber führt nunmehr diese Aufgabe weiter und präsentierte der Versammlung einen Band mit Artikeln aus dem Jahre 2009.

Der Verein für Heimatgeschichte plant, am Karnevalszug in Imgenbroich am 14. Februar des kommenden Jahres teilzunehmen. Die 1. Vorsitzende Brigitte Olschewski beabsichtigt, diesbezüglich ein erstes Treffen anzuberaumen. Nach Raeren führt die Jahresfahrt des Vereins Mitte des nächsten Jahres. Die nächste Mitgliederversammlung des Vereins wurde für den 8. November 2010 terminiert.

Mehr von Aachener Nachrichten