1. Lokales
  2. Eifel

Monschau/Simmerath: 500 Schülerinnen setzen sich für die Geburtshilfestation ein

Kostenpflichtiger Inhalt: Monschau/Simmerath : 500 Schülerinnen setzen sich für die Geburtshilfestation ein

„Wir sind 500 Mädchen und bald 500 Frauen und brauchen dringend eine Geburtshilfestation in Simmerath!“ Diese Forderung haben am Dienstag die Schülerinnen der Bischöflichen Mädchenrealschule St. Ursula in Monschau verfasst und dem „Frauen-Aktionsbündnis für die Rettung der Geburtshilfe St. Brigida“ zukommen lassen.

nAdnrnzkegewiu tfgüne die arnnrseefnsVie zih:nu red„O elonsl wri erdwie neonNn ewed?rn rWi ulgneab ohnsc nealg htnci hrem an dne t.“roKhppsr..ec.la

Das nüinobsisAnkdt aekedntb ichs uaf siener Fiaceoetbeosk zheichrl üfr ide svmtegmiilie ,tsnuegtzrUtnü edi gimuet kotnAi ndu „500 teUifntsrencrh frü seneru otnkAi afu nniee “a.Shcgl

densI abg es cauh am ittcMhwo, ivre egaT vor rde kneüedtgingna cgSnilußeh rde Klerießäs fau red ntSoiat nise eds eamtSirmhre susn,nrKkaehae enike eunne ddastslegrmaeWnenssnu nsitees esd sreTärg roed asu der Kni.kil

Nhac onnetimIoafnr urnrese iZgnuet soll se ma tegDnorsan udaz eeni ugEensdctihn eg.enb Von msanteigs 744 teSnund cemuaftHebbtifnRehms-era rüf uJil rwnea uz nhognenWiebc hocn satf 350 nutnedS .fnfeo