1. Lokales
  2. Eifel

Monschau/Simmerath: 500 Schülerinnen setzen sich für die Geburtshilfestation ein

Monschau/Simmerath : 500 Schülerinnen setzen sich für die Geburtshilfestation ein

„Wir sind 500 Mädchen und bald 500 Frauen und brauchen dringend eine Geburtshilfestation in Simmerath!“ Diese Forderung haben am Dienstag die Schülerinnen der Bischöflichen Mädchenrealschule St. Ursula in Monschau verfasst und dem „Frauen-Aktionsbündnis für die Rettung der Geburtshilfe St. Brigida“ zukommen lassen.

erAdzninkegnuw fgtüne eid eesnnVrsarfnie n:hziu d„rOe lsolne riw derewi nnnNoe ne?rwde iWr aelnbug ocnsh nlage thnci rhem an end ..rthole.sppKr.“ac

Das sioiknbnünstdA eetnbkda hisc fua erines ecesioFakebot rhlcihze rfü die sgmliitevemi stUüntgzue,tnr eid mtiueg notkiA dnu 500„ niUrsethfncrte rüf eusrne Aktnoi uaf inene Sahlc.“g

dsnIe agb es ucah am hctMo,itw vire Tega vor red angükneigdtne luSgeßhnci edr resäKißel afu red ttnaSio eins dse earSehtmmri nhasreu,ksenaK iekne neuen ndsnsasgsnduemteelraW eetssin eds gTrresä rdoe aus dre .liKnik

acNh fInonrmoetnai unreers Zuitnge olsl es ma natDrgsneo udaz enei nhEigdutecsn eeng.b Von mnistsage 474 tnndueS fhrmetaRbfenbacm-eiuHste ürf uilJ waenr uz gebncnheoWin onhc astf 053 udnenSt fof.ne