1. Lokales
  2. Eifel

„Runnig for Kids“: 3520 Euro für Kindern und Familien im Mai gesammelt

„Runnig for Kids“ : 3520 Euro für Kindern und Familien im Mai gesammelt

Die Corona-Pandemie hindert auch Langstreckenläufer Peter Borsdorff an seinen Spendensammlungen für Familien und Kinder. Doch den Kopf in den Sand stecken kommt nicht in Frage. Trotz Einschränkungen konnten jetzt über 3000 Euro verteilt werden.

Mit seiner Sammelbüchse kann Peter Borsdorff bis auf weiteres nicht mehr an Wettkämpfen und Veranstaltungen teilnehmen. Pandemie-bedingt waren diese abgesagt worden. Die Unterstützung für Familien und Kinder ist aber in diesen Tagen nötiger den je.

Peter Borsdorff hat daher weitergemacht – mit viel kreativer Energie. Und das Engagement hat sich ausgezahlt: Zwanzig Familien aus der Region konnten sich im Mai über „Running for Kids“- Zuwendungen freuen.

Für Einkaufsgutscheine und „Eisgeld“ für die Kinder hatte Borsdorff 1340 Euro gesammelt und überbracht. Reaktionen aus den Familien zeigten anschließend wie sehr diese Hilfen nötig waren.

Wenn Kinder nicht mehr in Kindergarten und Schule beköstigt werden, ist der Bedarf daheim umso größer. Da hilft der Familie ein Einkaufsgutschein.

Borsdorff hatte per Facebook einen Malwettbewerb für Kinder ausgeschrieben. Angesprochen werden sollten Kinder von Eltern, die in sogenannten systemrelevanten Berufen tätig sind. Diese Kinder durften Bilder malen unter dem Motto „Willkommen im Leben“. Aus der Vielzahl von eingereichten Bildern wurden zehn per Los ermittelt. 1000 Euro stellte Borsdorff aus dem „Doris-Borsdorff-Fonds“ für die zehn Kinder bereit.

Mit dieser Aktion wollte der Dürener „Danke“ sagen für den Einsatz und die Mühen der Eltern in dieser „besonderen“ Zeit.

Ein junger Mann macht in diesen Tagen sein Abitur. Nicht einfach in einer Zeit, die so vieles anders und schwerer macht. Vor der Aufnahme eines Studiums soll ein sogenanntes „Freiwilliges Soziales Jahr“ absolviert werden. Um ihn dafür mobil zu machen konnte der „Running for Kids“-Initiator 800 Euro beisteuern.

Einem Kind mit Migrationshintergrund konnte der 76-jährige Sportler mit 380 Euro für einen Laptop und der Übernahme von Nachhilfestunden per Skype helfen.

Auch in den kommenden Wochen wird Peter Borsdorff, auch unter erschwerten Bedingungen weiterhin versuchen Familien und Jugendgruppen zu unterstützen. Borsdorffs Motto ist seit jeher: „MACHEN muss man“.

Da der ehemalige Langstreckenläufer derzeit nicht mit seiner Sammelbüchse unterwegs sein kann, freut er sich über jede Unterstützung.

Der 22. „Peter & Paul-Benefizlauf“ musste abgesagt werden. Dieser Lauf wird virtuell am 28. Juni stattfinden. Infos dazu gibt es schon bald auf der Homepage.

Kontaktlos helfen und unterstützen geht über eine Überweisung unter IBAN DE78 3955 0110 0000 5421 00 oder per PayPal an peter.borsdorff@web.de. Weitere Informationen zu „Running for Kids“ gibt es fernmündlich unter Tel. 02421/33723 und 0171/5470871 sowie im Internet unter http://www.tv-huchem-stammeln.de/running-for-kids/ und https://www.facebook.com/peter.borsdorff.2

(red)