Schmidt: 33,5 Kilometer „Rund um Schmidt”: Radrennen heiß begehrt

Schmidt: 33,5 Kilometer „Rund um Schmidt”: Radrennen heiß begehrt

Zur 23. Auflage von „Rund um Schmidt” lädt die Radsportabteilung des Turn- und Sportvereins Schmidt ein. Am Samstag, 1. September, wird das beliebte Rennen ab 15 Uhr starten.

Die harte Strecke über 33,5 Kilometer ist heiß begehrt, regelmäßig nehmen an dem Hobbyrennen fast 200 Sportler teil. Zwar geht es zunächst bergab nach Schwammenauel, doch dann fordern Steigungen alle Kraftreserven: Im Kermeter sind bis zum Wendepunkt in Wolfgarten circa 300 Höhenmeter zu bewältigen. Und die Schnellsten waren letztes Jahr in weniger als einer Stunde im Ziel.

Start und Ziel sind am Gasthof „Schützenhof” in der Monschauer Straße, hier werden für die Aktiven und die Zuschauer Reibekuchen gebacken und ein Kuchenbuffet vorbereitet, und nach Abschluss des Rennens finden hier auch die Siegerehrungen statt.

Anmelden kann man sich bis zum 28. August auf der Website des Vereins. Nachmeldungen werden am 1. September noch bis 13 Uhr angenommen, sofern das Teilnehmerlimit von 200 nicht überschritten wird. Gerade weil es sich um ein Einzelzeitfahren handelt, ist das Radrennen so begehrt. Die Starterliste wird vorher bekannt gegeben, dann wird alle 20 Sekunden ein Teilnehmer auf die Strecke geschickt.

Die Wertung erfolgt getrennt für Jugendliche sowie für Frauen und Männer, es wird ein Altersbonus berechnet. Für die Schmidter dürfte die Ermittlung des Dorfmeisters spannend sein, hiermit will die Radsportabteilung auch Hobby-Radler für das Rennen gewinnen. Sie müssen in Schmidt wohnen, einem Schmidter Verein angehören oder in einer Schmidter Firma beschäftigt sein.