Roetgen: 320 Grundschulkinder zu Gast beim Bürgermeister

Roetgen: 320 Grundschulkinder zu Gast beim Bürgermeister

Eine tolle Überraschung erlebte Bürgermeister Manfred Eis am Freitagmorgen. 320 Grundschulkinder kamen mit ihren Laternen zum Rathaus, um dem Verwaltungschef ein Ständchen zu bringen.

„Unsere traditionelle Martinsfeier in der Aula konnte nicht stattfinden, weil zurzeit nicht mehr als 199 Personen hineindürfen”, berichtete Schulleiterin Elisabeth Gerhards-Eckert. Deshalb habe man die Idee gehabt, gemeinsam zum Rathaus zu ziehen, damit die Kinder ihre wunderschönen Fackeln präsentieren konnten. Jede der 13 Klassen hatte ein anderes Motiv gewählt und es war fleißig ausgeschnitten, gemalt, geklebt oder kunstvoll gefaltet worden, um die kleinen Kunstwerke in den unterschiedlichsten Techniken anzufertigen. Zugleich wolle man mit dem Besuch aber auch einen kleinen Dank an die Verwaltung abstatten, die für alle Belange der Schule immer ein offenes Ohr habe, so Elisabeth Gerhards-Eckert.

„Das nimmt ja gar kein Ende”, staunte der Bürgermeister, als die lange Reihe der Jungen und Mädchen an ihm vorbeizog und vor dem Rathaus Aufstellung nahm, um aus voller Kehle „Ich geh mit meiner Laterne?” zu singen.

Einen Tag hausaufgabenfrei für alle Klassen musste die Schulleiterin ihm versprechen als Dank für die gelungene Überraschung. In der Schule warteten dann noch leckere Martinsbrötchen auf die Kinder.