Düren: Zwischen Fahrzeugen hindurchgelaufen: Kind schwer verletzt

Düren: Zwischen Fahrzeugen hindurchgelaufen: Kind schwer verletzt

Ein sieben Jahre alter Junge ist nach einem Verkehrsunfall auf der Nörvenicher Straße zur stationären Behandlung ins Krankenhaus eingeliefert worden.

Der Schüler aus Düren war gegen 18 Uhr in Höhe der Paul-Gerhard-Schule zwischen zwei verkehrsbedingt wartenden Fahrzeugen auf die Fahrbahn gelaufen, um diese in Richtung Schulhof zu überqueren. Dabei wurde er von dem Pkw eines 21 Jahre alten Mannes aus Düren erfasst.

Dem Autofahrer wurde zunächst durch andere wartende Wagen die Sicht auf den Siebenjährigen verdeckt. Als er ihn wahrnahm, leitete er sofort eine Vollbremsung ein, konnte jedoch eine Kollision nicht mehr vermeiden. Nach dem Aufschlag auf die Motorhaube fiel der Junge zu Boden und blieb dort verletzt liegen.

Mehr von Aachener Nachrichten