Stoppschild missachtet: Zwei Verletzte und hoher Schaden

Stoppschild missachtet : Zwei Verletzte und hoher Schaden

Zu einem Verkehrsunfall mit zwei Leichtverletzten und etwa 25.000 Euro Sachschaden kam es Dienstag in Titz an der Kreuzung von Landesstraße 226 und Kreisstraße 7.

Gegen 9.50 Uhr fuhr eine 53-jährige Autofahrerin aus Mönchengladbach auf der Kreisstraße 7 auf die Kreuzung mit der Landesstraße 226. Laut Polizeibericht achtete sie dabei nicht auf das Stoppzeichen, sondern fuhr nach eigenen Angaben mit 60 bis 70 Kilometern pro Stunde über die Straße.

Ein 38-jähriger Autofahrer aus Bayern, der auf der L226 in Richtung Gevelsdorf fuhr, konnte nicht mehr ausweichen. Die Fahrzeuge stießen zusammen, wodurch der Wagen des Bayern ins Schleudern geriet und sich schließlich überschlug. Er kam im Grünstreifen auf den Rädern zum Stillstand.

Beide Autofahrer wurden leicht verletzt, die Autos waren schwer beschädigt. Die Wagen mussten später von der Unfallstelle abgeschleppt werden.

(red/pol)
Mehr von Aachener Nachrichten