Nideggen: Zwei Männer bei Motorradunfällen in Nideggen schwer verletzt

Nideggen : Zwei Männer bei Motorradunfällen in Nideggen schwer verletzt

Die Polizei musste sich in der Eifel am Donnerstagnachmittag mit zwei nahezu identischen Unfallgeschehen befassen. Zwei junge Motorradfahrer hatten in Kurven die Kontrolle über ihre Zweiräder verloren und waren gestürzt. Beide Fahrer wurden schwer verletzt und mussten mit Rettungswagen in Krankenhäuser gebracht werden.

Gegen 17.20 Uhr war ein 19-jähriger Motorradfahrer aus Merzenich auf der L246 zwischen Brück und Schmidt in einer Linkskurve nach rechts von der Fahrbahn abgekommen und gegen die Leitplanke gestoßen. Der Mann stürzte und seine Maschine rutschte nach links in den Graben. Der Merzenicher rutschte unter der Leitplanke hindurch und blieb schwer verletzt im Grünstreifen liegen.

Wenige Minuten später und nur einige Kilometer entfernt ereignete sich auf der L11 zwischen Nideggen und Brück ein ähnlicher Unfall. In einer Kurve rutschte das Motorrad eines 25-Jährigen aus Kreuzau aus bislang ungelärter Ursache zur Seite und prallte gegen die Leitplanke.

Die beiden jungen Männer mussten mit Rettungswagen zur Behandlung ins Krankenhaus gebracht werden. Während bei dem ersten Unfall ein Schaden von etwa 2000 Euro entstand, wird die Schadenssumme des zweiten Unfalls auf über 6000 Euro geschätzt. Die beiden Motorräder wurden abgeschleppt.

(pol/red)