Hambach/Düren: Zwei Kirchenkonzerte zum Frühjahr

Hambach/Düren: Zwei Kirchenkonzerte zum Frühjahr

Doppelte Premiere in der Kirche St. Antonius Hambach und in St. Bonifatius Düren: Christina Kleinlosen hat in ihrem Debüt überzeugend die Bläservielharmonie Hambach dirigiert, für das Orchester war es das erste Kirchenkonzert in Düren.

Die kurze, aber intensive Probenphase mit dem Orchester (Christina Kleinlosen leitet erst seit Januar im Wechsel mit Willi Markewitsch und Christoph Schiffers die Proben) hat sich auf bemerkenswerte Weise ausgezahlt. Wichtig für den gemeinsamen Erfolg in beiden Konzerten war die Zusammenarbeit der Dirigenten, besonders in der Probenvor- und -nachbereitung.

Christoph Schiffers, der vor wenigen Wochen erst sein Kapellmeisterstudium an der Folkwang Musikhochschule Essen mit Auszeichnung abgeschlossen hat und selbst jeweils eine Konzerthälfte gewohnt sicher und sehr engagiert dirigierte, unterstützte Christina Kleinlosen bei der Probenarbeit mit seinem Fachwissen und seiner Erfahrung sehr effektiv. Sicher und präzise vermittelten beide Dirigenten ihre Vorstellungen dem 35-köpfigen Orchester, das ihnen mit Konzentration und Spielfreude folgte.

Den Zuhörern haben beide Konzerte sehr gut gefallen. Sie bedachten jedes Werk mit langem Applaus, das Orchester durfte erst nach einer Zugabe die Bühne verlassen. Wer Interesse hat, im Orchester mitzuspielen, kann sich gerne bei Frank Holland (Tel.: 02461 - 52 7 89) melden.