Mutter nimmt Dürenerin die Vorfahrt: Zwei Kinder bei Verkehrsunfall verletzt

Mutter nimmt Dürenerin die Vorfahrt : Zwei Kinder bei Verkehrsunfall verletzt

Bei einem Verkehrsunfall in Niederzier sind am Mittwochmittag vier Menschen verletzt worden, darunter zwei Kinder im Alter von neun Jahren. Eine 41 Jahre alte Autofahrerin aus Titz nahm einer 67-jährigen Autofahrerin aus Düren beim Abbiegen die Vorfahrt.

Laut Polizeibericht fuhr die 41-Jährige gegen 13.30 Uhr auf der Kreisstraße 50. An der Einmündung zur Kreisstraße 2 bog sie, nach dem sie zunächst am Stopp-Schild angehalten hatte, nach links auf die K2 in Richtung Düren ab. Das von links kommende Auto der 67-Jährigen hatte die Titzerin zwar gesehen, hatte aber an dem Wagen einen nach rechts gesetzten Blinker wahrgenommen. Sie sei daher davon ausgegangen, dass das Auto nach rechts auf die K 50 abbiegen werde. Doch die Dürernerin fuhr weiter gerade aus, so dass es zu einem Zusammenstoß beider Autos kam.

Die beiden vorschriftsmäßig gesicherten Kinder auf den Rücksitzen der Unfallverursacherin wurden leicht verletzt. Auch die 67-Jährigen und ihre 80 Jahre alte Beifahrerin ebenfalls aus Düren wurden verletzt und mit Rettungswagen in Krankenhäuser gebracht.

Während der Unfallaufnahme gab ein Zeuge an, an dem Wagen der Dürenerin sei kein Blinker an gewesen. Die Aussage deckt sich mit der Schilderung der 67-Jährigen, die wohl auf dem Weg nach Niederzier gewesen war und somit keinen Grund hatte nach rechts zu blinken.

Die entsprechende Glühbirne wurde für weitere Ermittlungen sichergestellt. Eine Untersuchung kann zeigen, ob zum Zeitpunkt des Zusammenstoßes die Birne eingeschaltet war.

Die Polizei schätzt den Sachschaden auf etwa 20.000 Euro.

(red/pol)
Mehr von Aachener Nachrichten