Stockheim: Zu spät gebremst: Beifahrer bei Auffahrunfall verletzt

Stockheim: Zu spät gebremst: Beifahrer bei Auffahrunfall verletzt

Ein 79-jähriger Mann ist bei einem Verkehrsunfall am Montagnachmittag auf der L37 zwischen Niederau und Stockheim verletzt worden.

Um 15.15 Uhr fuhr eine Autofahrerin aus Langerwehe mit ihrem 79-jährigen Beifahrer von Niederau in Richtung Stockheim. Sie wollte dann nach links auf den Parkplatz am Burgauer Wald in Höhe des Tierheimes abbiegen, musste aber zunächst noch wegen des Gegenverkehrs warten.

Der ihr nachfolgende Autofahrer aus Vettweiß erkannte die Situation zu spät und prallte gegen das Heck der Langerweherin. Dabei erlitt der 79-Jährige Beifahrer leichte Verletzungen. Die Fahrer der beiden Autos blieben unverletzt.

Die Fahrzeuge mussten jedoch wegen der starken Beschädigungen abgeschleppt werden, es entstand ein Sachschaden in geschätzter Höhe von mehr als 20.000 Euro entstand.

Kurioses am Rande: Bei der Unfallaufnahme stellte sich heraus, dass die Autofahrer mehr verband, als dieser ärgerliche Unfall: Beide sind am selben Tag im Februar vor 77 Jahren in Düren geboren worden.

Mehr von Aachener Nachrichten