Düren: Zehnthofstraße verströmt ein wenig Pariser Flair

Düren: Zehnthofstraße verströmt ein wenig Pariser Flair

Nun verströmt auch die Zehnthofstraße in Düren ein weihnachtliches Flair wie es mitunter auch auf der Champs Élysée in Paris zu spüren ist. Kein Wunder, denn die Firma, die jetzt für den Lichterglanz in der Zehnthofstraße sorgt, hat auch schon die französische Prachtmeile ausgestattet.

Geschäftsleute, Vertreter der Cityma und Sponsoren wie Sparkasse und Stadtwerke präsentierten jetzt das neue Konzept, mit dem sich gewissermaßen ein Kreis schließt. Nachdem in den vergangenen Jahren bereits Wirtel- und Kölnstraße neu illuminiert wurden, war nun die Zehnthofstraße an der Reihe.

Geschäftsleute, Organisatoren und Sponsoren der neuen Weihnachtsbeleuchtung in der Zehnthofstraße. Foto: Ingo Latotzki

Auffallend die Sterne, die bisweilen wie Scherenschnitte anmuten und die zusätzlichen dreidimensionalen Körper, die eine leuchtende Tiefenwirkung hinterlassen. Durch entsprechende LED-Technik können die Energiekosten um bis zu 60 Prozent gesenkt werden — dafür kommen die Geschäfte auf, die sich an der Weihnachtsbeleuchtung beteiligen. Angeschafft wurde der Lichterschmuck von den Immobilienbesitzern, die sich in der Interessenvertretung der Hauseigentümer, kurz IVI) zusammengeschlossen haben.

Die Verantwortlichen waren sich einig, dass Düren in der Innenstadt nun ein „stimmungsvolles Bild“ abgebe. Welche Geschäfte sich an der Beleuchtung beteiligt haben, ist (demnächst) in den Schaufenstern auf Hinweisschildern ersichtlich.

(inla)