Mit Musik Freude bereiten: Wohltätigkeitskonzerte der Bundeswehr für gute Zwecke

Mit Musik Freude bereiten : Wohltätigkeitskonzerte der Bundeswehr für gute Zwecke

„Es ist etwas Wunderbares, Menschen mit Musik Freude zu machen“, sagt Hauptmann Wolfgang Dietrich vom Heeresmusikkorps Koblenz. „Wir haben außerdem noch das Glück, eine zweite Freude mit einer Spende für den guten Zweck zu machen.“ Er und seine Kollegen besuchten am Montag das Dürener Rathaus, um das 50. Wohltätigkeitskonzert vorzustellen.

Gemeinsam mit dem Taktischen Luftwaffengeschwader 31 „Boelcke“ aus Nörvenich hat diese Benefizveranstaltung eine lange Tradition in Düren. Zum Jubiläum am 13. November 2018 wird in diesem Jahr das Heeresmusikkorps Koblenz im Haus der Stadt spielen. Die Musikerinnen und Musiker bringen eine breite Auswahl an Stücken von klassischen Militärmärchen bis hin zu modernen Stücken unter anderem von Herbert Grönemeyer oder Whitney Houston mit.

Unterstützt durch die Sparkasse Düren soll der Erlös des Jubiläumskonzerts zu gleichen Teilen an die Aktion Sorgenkinder in Bundeswehrfamilien des Bundeswehrsozialwerkes und die Aktion der Stadt Düren „Deutsch lernen mit Musik“ gehen. „Die Musik ist eine Art Universalsprache“, sagt Oberstabsfeldwebel Jürgen Bieker vom Heeresmusikkorps Koblenz. „Uns freut ganz besonders, dass wir in diesem Jahr mit unserer Musik ein musikalisches Projekt unterstützen können.“

Der Termin wurde außerdem dazu genutzt, den Erlös des 49. Wohltätigkeitskonzertes, das vom Ausbildungsmusikkorps der Bundeswehr gestaltet wurde, an die Empfänger zu verteilen. 3.780 Euro gingen zur Hälfte an den Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge e.V. und zur anderen Hälfte an die Schule 06 der Dürener Partnerstadt Stryj in der Ukraine.

Schulleiterin Lidia Slasenko war gemeinsam mit einer Deutschlehrerin und einigen Schülerinnen und Schülern für das Stadtfest angereist, wo sie Informationen über die Partnerstadt sowie ein kulinarisches, musikalisches und tänzerisches Programm zeigten. Die Gruppe hatte ihren Aufenthalt verlängert um die Spende persönlich annehmen zu können. „Unsere Schule ist schon 125 Jahre alt“, erklärt Slasenko. „Diese Spende soll in die Renovierung des alten Gebäudes fließen. Wir sind sehr Dankbar für diese Großzügige Unterstützung.“

Annegret Greven, Geschäftsführerin des Kreisverbundes der Kriegsgräberfürsorge, bedankte sich ebenfalls herzlich für die Spende und freut sich auf weitere Konzerte mit der Bundeswehr.

Karten für das 50. Wohltätigkeitskonzert mit dem Heeresmusikkorps Koblenz am 13. November um 20 Uhr im Haus der Stadt sind im I-Punkt am Markt für jeweils 15 Euro erhältlich.

Mehr von Aachener Nachrichten