1. Lokales
  2. Düren

Vossenack: „Windhunde“-Förderverein mit neuer Kultur des Gedenkens

Vossenack : „Windhunde“-Förderverein mit neuer Kultur des Gedenkens

Bei der Gedenkveranstaltung des Fördervereins „Windhunde mahnen zum Frieden“ am Mahnmal der ehemaligen Windhunddivision (116. Panzerdivision) neben der Kriegsgräberstätte Vossenack distanzierte sich der stellvertretende Vorsitzende Marc Vogel im Namen des Fördervereins in aller Deutlichkeit von extremistischem Gedankengut.

enNbe dem dGeknene rde neVnertae na reih tento adenKream und dre rDlugntlsae der tiviioirhDssosein eolsl aus eersni ctihS vro elmla ide astfrhetne ahnugMn zum neeidrF mi Fkuso n.esteh ieHr tshie Voelg ied ,aChcen mti ruteicbfEnrarsgehnh die Uearcnhs udn wnuregsinAku von erKig dnu awleGt uz nseerati.thime

Die haungMn zmu eidneFr sello nkei nLskepnnbteneipi libebe.n Achu nnwe erd enue iltS dre anlraenuGttvesgkden ovn nieelv nieSte ltbgeo ndewor ies, sie rde rVrssnroäezedpnsueg chon ntich ssaolsh.encebg eDr vnriFöreedre sie tihenrewi oenff üfr usmIpel udn nuAnnreegg erp -EliMa na @rinenueideoeivoedrfndrf.-d.wneh