1. Lokales
  2. Düren

Soziales Engagement: Wer erhält den Indeland-Preis 2020?

Soziales Engagement : Wer erhält den Indeland-Preis 2020?

Der Kreis Düren verleiht zum 20. Mal den Ehrenpreis für Soziales Engagement. Nun können Organisationen, Vereine, Kommunen sowie jede Bürgerin und jeder Bürger des Kreises Düren Vorschläge einreichen.

Mit dem Ehrenpreis für Soziales Engagement sollen Personen, Gruppen oder Vereine, die sich ehrenamtlich/unentgeltlich über einen längeren Zeitraum durch herausragende, vorbildliche Leistungen im sozialen Bereich besonders hervorgetan haben, ausgezeichnet werden. Der Ehrenpreis soll zugleich zum eigenverantwortlichen, gemeinnützigen Handeln und zu sozialem Engagement für die Allgemeinheit ermutigen.

Darüber hinaus wird im Rahmen der Ehrenpreisverleihung auch der Indeland-Preis verliehen. Mit diesem Preis werden Personen, Gruppen oder Vereine geehrt, die sich im Indeland (Eschweiler, Jülich, Linnich, Inden, Aldenhoven, Langerwehe, Niederzier) ehrenamtlich/unentgeltlich engagiert oder durch eine herausragende Leistung im Indeland verdient gemacht haben. Auch hierfür werden Organisationen, Vereine, Kommunen sowie Bürgerinnen und Bürger aufgerufen, Vorschläge einzureichen.

Die Bewerbung kann durch einen Vordruck erfolgen, der auf der Webseite des Kreises Düren unter www.kreis-dueren.de/ehrenpreis zur Verfügung steht. Die Unterlagen können in Papierform oder per E-Mail an: Landrat des Kreises Düren, Stabsstelle für Kreistagsangelegenheiten und Kultur, 52348 Düren, oder per E-Mail an Heidi Hillebrandt, h.hillebrandt@kreis-dueren.de, gesendet werden. Weitere Informationen gibt es unter 02421/22-2338.

Vorschläge für den Ehrenpreis für Soziales Engagement und den Indeland-Preis werden bis Sonntag, 15. März, entgegengenommen. Die Auswahl trifft eine aus dem Landrat und Vertretern der Kreistagsfraktionen bestehende unabhängige Jury. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Die Preisverleihung findet am Mittwoch, 27. Mai, 18 Uhr, in der Festhalle in Kreuzau statt. Die Geehrten erhalten von Landrat Wolfgang Spelthahn als Dankeschön für ihr vorbildliches Engagement einen Geldpreis in Höhe von 250 Euro und eine Urkunde.