Düren: „Wer Blödheit sät, wird Idioten ernten”

Düren : „Wer Blödheit sät, wird Idioten ernten”

Der bekannte Kabarettist Wendelin Haverkamp ist am Montag, 12. Januar, mal wieder im Dürener „Komm”-Zentrum, August-Klotzstraße 21 (Pleußmühle) zu Gast. Er unterhält mit seinen Gedanken zum Thema „Denken ist Glücksache”.

Auch in seinem neuen Programm nimmt sich Wendelin Haverkamp die Welt vor, wie sie uns der mediale Zeitgeist vorgaukelt: Mit feiner Spitze und bissig-sarkastischem Witz, mal politisch zupackend, mal amüsant und komisch. Kabarett bei Haverkamp bedeutet: Stets so leise, dass es kracht.

Fragen über FragenÉ

Wie steht es mit den gepriesenen Fortschritten in der Neurobiologie? Stimmt es, dass notorische Lügner tatsächlich an ihrer Hirnstruktur erkennbar sind? Wo kommen all die Löcher her in der Finanzwelt bzw. welche Löcher sind dafür verantwortlich? Wo wird das enden? Wer kann mir 10 Euro leihen? Wer kann bitteschön mal erklären, was eigentlich Kopfnoten sind? Und Wendelin Haverkamp fasst zusammen: „Wer Blödheit sät, wird Idioten ernten”.

Abgerundet wird das Sprachkabarett durch kleine Szenen und Lieder, immer nach der Maxime: Es muß doch möglich sein, beim Lachen das Denken nicht einzustellen.

Eintrittskarten für den Kabarattabend im „Komm”-Zentrum (02421/189204) kosten 14 Euro, ermäßigt 12 Euro

Mehr von Aachener Nachrichten