Zahlen im September: Weniger Jugendliche im Kreis Düren ohne Arbeit

Zahlen im September : Weniger Jugendliche im Kreis Düren ohne Arbeit

Im Monat September 2018 sank die Arbeitslosigkeit im Bereich der Arbeitslosenversicherung auf 2686 Personen. Gegenüber dem Vormonat waren damit 210 Personen (minus 7,3 Prozent) weniger arbeitslos.

Im Vergleich zum Vorjahresmonat verringerte sich die Arbeitslosigkeit um 116 Personen (minus 4,1 Prozent). In der Grundsicherung sank die Zahl der von Arbeitslosigkeit Betroffenen im Kreis Düren gegenüber dem Vormonat. Die Zahl der in der Grundsicherung betreuten Menschen sank um 39 auf 6767 Personen (minus 0,6 Prozent).

Der Vergleich

Verglichen mit dem Vorjahresmonat war ein Rückgang um 246 Personen (minus 3,5 Prozent) zu verzeichnen.

Aufgrund dieser Zahl betrug die Arbeitslosigkeit zwischen Jackerath und Hergarten in diesem Monat 6,7 Prozent. Im Monat August betrug sie noch 6,8 Prozent.

Die Zahl der arbeitslosen Jugendlichen unter 25 Jahren sank im Vergleich zum August um 101 Personen auf 1062 jungen Menschen. Die Zahl der von der Arbeitslosigkeit betroffenen Ausländer betrug im September 2424 Personen - 46 Männer und Frauen mehr.