Düren: Weltklasse-Volleyball vor Dürener Publikum

Düren: Weltklasse-Volleyball vor Dürener Publikum

Die Volleyball-Großmacht Brasilien kommt nach Düren. Der amtierende Weltmeister und Silbermedaillengewinner bei den Olympischen Spielen wird aller Wahrscheinlichkeit nach in der Arena Kreis Düren ein Testspiel gegen die deutsche Herren-Nationalmannschaft austragen.

Die Einigung zwischen dem Ausrichter Kreis Düren und dem Deutschen Volleyball-Verband (DVV) ist offenbar nur noch eine Formsache.

Das Spiel wird voraussichtlich am 22. Mai stattfinden. Die Brasilianer bereiten sich im Mai auf ihre Auftritte in der Weltliga Ende Mai vor.

Deswegen ist absehbar, dass Trainer Bernardinho die bestmögliche Mannschaft aufbieten wird. Für die Deutschen geht es darum, sich für das eine Woche später stattfindende erste Qualifikationsturnier zur Weltmeisterschaft 2010 einzuspielen.

Die nächste Besonderheit der Partie: Sie wird das erste Spiel sein, bei der Raul Lozano als neuer Bundestrainer am Spielfeldrand stehen wird. Der Argentinier hat das Amt Ende des vergangenen Jahres von Stelian Moculescu übernommen.

Lozano und seine Mannschaft werden sechs Wochen nach dem Spiel in der Arena nach Düren zurückkehren. Am ersten Juli-Wochenende stehen die Rückspiele in der Europaliga gegen Belgien an.

Auf der Suche nach einem Ausrichter hatte sich der DVV wie berichtet kurzfristig an den Kreis Düren gewandt. Auch hier sind sich beide Seiten offenbar einig. Mehr noch. Der DVV hat das Spiel gegen Brasilien offenbar auch nach Düren verlegt, um sich für die schnelle Hilfe zu bedanken.

Schließlich war die Nationalmannschaft bereits mehrfach an der Rur zu Gast. Landrat Wolfgang Spelthahn zeigte sich erfreut. „Wir sind froh, einen so hochkarätigen Gegner an Land ziehen zu können.”

Die Eintrittspreise sollen auf dem Niveau des Volleyball-Bundesligisten Evivo Düren liegen. Dort kosten die teuersten Karten zwölf Euro.