1. Lokales
  2. Düren

Anmeldungen für weiterführende Schulen: Welche Schule darf’s denn sein?

Anmeldungen für weiterführende Schulen : Welche Schule darf’s denn sein?

Die weiterführenden Schulen im Kreis Düren haben ihre Anmeldetermine bekannt gegeben. In den kommenden Tagen geht es los. Eine Übersicht.

Die Europaschule Langerwehe bietet Anmeldetermine für den Jahrgang 5 im Schuljahr 2021/2022 in der Zeit von Samstag, 30. Januar, bis Freitag, 5. Februar an; Montag, Dienstag und Donnerstag von 9 bis 16 Uhr, Mittwoch bis 18 Uhr, Freitag bis 14 Uhr. Aus Hygiene- und Infektionsschutzgründen wird darum gebeten, einen Termin über das Planungssystem auf der Homepage zu vereinbaren. Dort befinden sich auch alle Formulare zum Download. Die Anmeldung zur gymnasialen Oberstufe kann nach Terminabsprache auch außerhalb dieser Zeiten erfolgen. Voraussetzung für die Aufnahme in die Jahrgangsstufe 11 ist der mittlere Schulabschluss mit Berechtigung zum Besuch der Einführungsphase der gymnasialen Oberstufe.

Corona-bedingt können die vier Berufskollegs des Kreises Düren ihre Tage der offenen Tür in diesem Jahr nicht in der bewährten Form anbieten. Um Interessenten über ihre zahlreichen Bildungsangebote zu informieren und zu beraten, gehen sie nun neue Wege.

Das Berufskolleg für Technik bietet an den Samstagen, 30. Januar und 6. Februar, jeweils von 9 bis 13 Uhr eine telefonische Beratung an. Falls es die Infektionslage zulässt, können Einzelberatung und Anmeldung am 6. Februar auch im Schulgebäude stattfinden. Weitere Informationen gibt es unter www.bkt-dueren.de.

Das Berufskolleg Kaufmännische Schulen bietet nach vorheriger Anmeldung an den Samstagen, 30. Januar und 6. Februar, jeweils von 8.30 bis 12.30 Uhr Termine für eine telefonische Beratung an. Sollte es die Infektionslage es zulassen, können Beratung und Anmeldung am 6. Februar auch im Schulgebäude stattfinden. Weitere Infos gibt es unter www.bksd.de.

Das Berufskolleg Jülich bietet seine Beratungstage an den Samstagen, 30. Januar und 6. Februar, an. Sollte die Corona-Pandemie es zulassen, findet die Beratung am 6. Februar vor Ort statt, ansonsten ebenfalls telefonisch. Weitere Informationen: www.berufskolleg-juelich.de.

Das Nelly-Pütz-Berufskolleg lädt für die Samstage, 30. Januar und 6. Februar, zu telefonischen Beratungs- und Anmeldetagen ein. Termine können auf der Homepage www.nelly-puetz-bk.de gebucht werden. Bei Bedarf werden nach dem 6. Februar weitere Beratungstermine vergeben.

Je nach individueller schulischer und beruflicher Ausgangslage können Interessenten an den vier Berufskollegs des Kreises Düren berufliche und schulische Qualifikationen und Abschlüsse erlangen. Der Erwerb aller allgemeinbildenden Abschlüsse der Sekundarstufe II ist möglich. Darüber hinaus können Abschlüsse der Sekundarstufe I nachgeholt werden.

Zudem bieten die vier Berufskollegs für fast alle beruflichen Entwicklungswege eine Perspektive, denn sie kooperieren mit 1600 nationalen und internationalen Betrieben. Sie ermöglichen in den Bereichen Ernährung und Gesundheit, Gestaltung und Kreatives, Soziales und Pädagogik, Sport und Medizin, Technik, Wirtschaft, Recht und Verwaltung den Erwerb von weiterführenden Abschlüssen. Berufliche Ausbildung bietet dank der Praxisnähe einen deutlichen Wettbewerbsvorteil. Denn der stete Kontakt mit der Berufswelt garantiert eine Sicherheit in der eigenen Orientierung und den Zugewinn an Kompetenz.

Aufgrund der aktuell geltenden Pandemiebestimmungen weist die Schulleitung des Franziskus-Gymnasiums Vossenack auf das in diesem Jahr geltende Anmeldeverfahren für die neuen 5. Klassen hin: Es findet kein persönliches Aufnahmegespräch statt. Die Aufnahmeunterlagen können stattdessen an zwei Terminen in im Eingang der Schule bereitstehende Boxen eingeworfen werden: Freitag, 29. Januar, 12 bis 17 Uhr, Samstag, 30. Januar, 9 bis 11 Uhr. Für die Unterlagen genügen unbeglaubigte Kopien (Anmeldebogen, Halbjahreszeugnis des 4. Schuljahres, Empfehlung der Grundschule, Anmeldescheine der Grundschule, Geburtsurkunde, Taufbescheinigung, Nachweis Masernschutz, zwei Passbilder des Kindes). Über die Aufnahme informiert die Schulleitung die Eltern am Montag, 1. Februar. Für weitere Informationen: www.franziskus-gymnasium.de.

In Kürze sind die Anmeldungen zur Gesamtschule Aldenhoven-Linnich für das Schuljahr 2021/2022 zur Jahrgangsstufe 5 und zur Oberstufe möglich. Alle Eltern, die ihre Kinder für das kommende Schuljahr 2021/22 für die Jahrgangsstufe 5 an der Gesamtschule Aldenhoven-Linnich (GAL) anmelden wollen, können die Anmeldung vom 17. bis 26. Februar sowohl in der Verwaltung der Gesamtschule am Standort Aldenhoven als auch in Linnich vornehmen. Die Anmeldungen für die Einführungsphase der Oberstufe werden vom 1. bis 12. Februar ausschließlich am Standort Linnich entgegengenommen. Interessierte vereinbaren einen Termin unter der Rufnummer 02462/9012197 oder 02462/9012198.

Die Gesamtschule Aldenhoven-Linnich bietet ein wohnortnahes Schulangebot mit allen schulischen Abschlussmöglichkeiten inklusive Erlangung der Allgemeinen Hochschulreife nach Klasse 13. Weitere Informationen wie zum Beispiel die genauen Anmeldezeiten und erforderliche Unterlagen sind unter: www.gesamtschule-aldenhoven-linnich.de zu finden.

Am Gymnasium Kreuzau, können Eltern ihre Kinder von Donnerstag, 18. Februar bis Freitag, 12. März, von 8 bis 12 Uhr sowie von Montag, 22. Februar bis Donnerstag, 25. Februar von 15 bis 17 Uhr in Raum D 077 anmelden. Zur Anmeldung für die Klasse 5 sind das Grundschulzeugnis, der Vierfach-Bogen und die Geburtsurkunde des Kindes mitzubringen.

In die Einführungsphase der gymnasialen Oberstufe können auch Schülerinnen und Schüler mit dem Abschluss der Fachoberschulreife mit Qualifikationsvermerk für die gymnasiale Oberstufe anderer Schulen aufgenommen werden. Diese Anmeldung erfolgt im Sekretariat (Raum D 068). Hierfür ist ebenfalls online ein Termin unter www.Gymnasium-Kreuzau.de zu buchen. Das Gymnasium ist telefonisch unter 02422/94160, per Fax unter 02422/9416299 oder per Mail unter mail@gymnasium-kreuzau.de zu erreichen. 

Die Anmeldung in den Sekretariaten der Sekundarschule Kreuzau/Nideggen ist mit Grundschulzeugnis, Vierfach-Bogen, Stammbuch und Impfpass nach vorheriger Terminabsprache. Die Sekundarschule ist erreichbar: telefonisch unter 02422/90691-111, per Fax unter 02422/90691-199 oder per E-Mail unter sekretariat@sek-kn.nrw.schule. Termine hierfür sind vom 16. Februar bis 18. Februar, Dienstag bis Donnerstag von 7.30 bis 16 Uhr; Freitag, 19. Februar, von 7.30 - 12 Uhr , vom 22. Februar bis 12. März, von Montag bis Freitag von 7.30 bis 12 Uhr, an beiden Schulstandorten inKreuzau in Raum B 020, in Nideggen in Raum 006.

Die Sekundarschule ist eine Schule mit den Klassen 5 bis 10 an beiden Standorten, an der Kinder mit jeder Empfehlung der Grundschule unterrichtet werden. Es werden alle Schulabschlüsse bis hin zum Abitur durch Kooperation mit dem Gymnasium Kreuzau, dem Berufskolleg Kaufmännische Schulen, dem Nelly-Pütz-Berufskolleg und dem Berufskolleg für Technik Düren ermöglicht.

Leistungsstarke Schülerinnen und Schüler werden in ihrer Lerngruppe gezielt herausgefordert. Schülerinnen und Schüler mit Lernschwierigkeiten erhalten spezifische Förderangebote. Die Sekundarschule ist eine gebundene Ganztagsschule mit Unterricht an drei Tagen (Montag, Mittwoch, Donnerstag) bis 15 Uhr. Dienstags und freitags endet der Unterricht um 13.10 Uhr. An den „langen“ Tagen haben die Kinder eine einstündige Mittagspause mit der Möglichkeit zur Einnahme einer gesunden Mahlzeit. Ebenso bietet die Schule vielfältige betreute Freizeitangebote an. In sogenannten „Lernzeit-Stunden“ werden anfallende Aufgaben mit der Unterstützung von Lehrkräften bearbeitet.

Erziehungsberechtigte müssen ihr Kind persönlich zur Jahrgangsstufe 5 anmelden. Stammbuch oder eine Geburtsurkunde, den Impfpass sowie das letzte Halbjahreszeugnis im Original und die Empfehlung der Grundschule sind mitzubringen. Zur Anmeldung in die gymnasiale Oberstufe ist ein persönliches Erscheinen der Erziehungsberechtigten nicht erforderlich. Die Übernahme von Fahrkosten richtet sich nach den geltenden Bestimmungen der Schülerfahrkostenverordnung NRW. Näheres hierzu können Interessierte bei der Gemeindeverwaltung Kreuzau, Herrn Schröder, im Rathaus, Zimmer 110 oder telefonisch unter 02422/507110 beziehungsweise per E-Mail unter r.schroeder@kreuzau.de erfahren.