Uerdingen/Kreis Düren: Weit- und Hochsprung: Siege für Kondziella und Freyschmidt vom DTV

Uerdingen/Kreis Düren : Weit- und Hochsprung: Siege für Kondziella und Freyschmidt vom DTV

Die Kreisdürener Leichtathleten haben in dieser Saison gerade bei Meisterschaften einen guten Lauf. Waren es kürzlich bei den Nordrheinmeisterschaften der Senioren zwei Titel und weitere vordere Platzierungen, so zogen am Wochenende die Jugendlichen bei den Verbandsmeisterschaften in Uerdingen erneut mit zwei Meisterschaftssiegen und 19 Endkampfplätzen (Platz 1 bis 8) nach.

Beide Titel gingen an Athleten des Dürener TV: Nicola Kondziella (U18) bestätigte im Weitsprung mit einer glänzenden Serie und der besten Weite von 5,82 Metern ihre Form — sie gewann mit 30 Zentimetern Vorsprung. Ausschlaggebend für ihre Leistung dürfte ihre verbesserte Sprintleistung sein, denn über 100 Meter steigerte sie sich auf 12,83 Sekunden.

Titel in der U18: Weitspringerin Nicola Kondziella vom Dürener TV bei den Verbandsmeisterschaften in Uerdingen. Foto: Birkenstock

Zweiter Titelträger des DTV wurde Till Freyschmidt in der U20. Nach einem vierten Platz am ersten Tag (40,99 Meter im Diskuswerfen) siegte er tags darauf im Hochsprung mit 1,85 Meter und gewann bei Höhengleichheit aufgrund der Mehrversucheregel. Im 3000-Meter-Lauf der U20 zeigte sich Henrik Röhlich, der im Vorfeld wegen einer Verletzung einige Zeit aussetzen musste, kämpferisch sehr stark. Bei großer Wärme wurde der Lauf erst auf den letzten 1000 Metern sehr schnell, wobei Röhlich seinem schärfsten Konkurrenten knapp den Vortritt lassen musste. Mit 9:18,83 Minuten sprang dennoch eine gute Zeit und der zweite Platz heraus.

Undankbare Vierte wurde Ann-Kathrin Roeb im Weitsprung der U20 mit 5,18 Metern, die sie im letzten Versuch schaffte. Gute 12,66 Meter im Kugelstoßen der U18 brachten Christelle Younga den fünften Platz ein, den Merle van Helden (U18) auch im Hochsprung mit 1,58 Metern erreichte, dabei aber steigerungsfähig wirkte.

Der Birkesdorfer TV hatte in Benedikt Strack (M15) seinen bestplatzierten Athleten: Der Vorjahressechste wurde über 80 Meter Hürden in 12,32 Sekunden Siebter. Die 13-jährige Sarah Kastenholz warf in der W14 den Speer als Sechste auf 31,25 Meter und qualifizierte sich für die NRW-Meisterschaften. Helena Imdahl (U18) im Diskuswurf (25,74 Meter), Sarah Kastenholz im Kugelstoßen (9,19 Meter) und Samia Bouarga (W14) im Speerwurf (24,45 Meter) verpassten als Neunte den Endkampf jeweils knapp.

Erfolgreichster Teilnehmer der LG Ameln/Linnich war Tom Beikirch (M15) mit einem dritten Platz über 300 Meter in 38,73 Sekunden, zudem wurde er im 100-Meter-Lauf (11,92 Sekunden), im Hochsprung (1,62 Meter) und im Weitsprung (5,69 Meter) dreimal Vierter. Gut platzierten sich auch Mats Bialuschewski (M14: 5. Kugel, 11,05 Meter), Lisa Clemens (U18: 6. 100 Meter Hürden in 16,40 Sekunden), Anne Mohnen (U18: 7. Dreisprung mit 10,24 Meter), Precious Tochi Ihejirika (W14: zweimal 8. über 100 Meter in 13,13 Sekunden und Kugelstoß mit 9,32 Meter). Die Linnicher 4 x 100-Meter-Staffel der U20 wurde in 50,97 Sekunden Fünfte.

Mehr von Aachener Nachrichten