1. Lokales
  2. Düren

Düren: Weg für geplante Disco frei

Kostenpflichtiger Inhalt: Düren : Weg für geplante Disco frei

„Es wäre unklug, zwischen Gotteshäusern eine Diskothek zu bauen”, sagt SPD-Politiker Adam Nöldgen. „Das birgt eine Menge Konfliktpotenzial”, findet auch sein Parteifreund Peter Koschorreck. Beide sind dagegen, ein Stück Land an der Veldener Straße in Gewerbegebiet umzuwandeln.

annD erwä es gö,cimlh eiwntu erd rabiaFrnE-kdt nud erd ceehsMo iene ksrktßGdioheo uz erhcri.nte Dre asnSuaissndsckwutlstcgehtu hpmaelf enie oelhcs ndlwnumUag ,neonchd dsa ies tmin„sgesa n,silvo”nl setga rnsVirezidoskoCtDant-eUF-r -KAlearbltr ßreE. ieW ibe veilne nnareed nniedghnecEuts ned„hlat es chsi ehri mu ieen utea”nrGägügw,b os red .-aCnUnMD Ob an rsieed lSelet ebar ätahcscihtl eien cosDi abtgue rüwde, „iwdr cihs onhc zegn”i.e huAc na rde Baßnhatsre ist eein kDtshieok im chäerp.Gs