Weg am Kammerbuch ist einsturzgefährdet

Gesperrt : Weg am Kammerbusch ist einsturzgefährdet

Der Wirtschaftsweg am Rande des Kammerbusches zwischen Langerwehe und Heistern wurde komplett gesperrt – auch für Fußgänger und Fahrradfahrer.

Langerwehes Bürgermeister Heinrich Göbbels (CDU) erklärt: „Der Wirtschaftsweg führt unmittelbar an einer Sandgrube vorbei. Der Kreis Düren prüft dort regelmäßig die Verkehrssicherheit und hat uns angewiesen, den Weg wegen akuter Einsturzgefahr zu sperren. Wir hatten als Gemeinde definitiv keine andere Wahl.“

Der betroffene Wirtschaftsweg war bisher als Fahrradweg und auch als Wanderweg sehr beliebt. Außerdem haben ihn Pendler aus Heistern genutzt, die mit dem Fahrrad nach Langerwehe zum Bahnhof oder zu ihrer Arbeitsstelle fahren. „Das ist uns durchaus bewusst“, betont Göbbels. „Aber wenn uns der Kreis Düren mitteilt, dass Gefahr in Verzug ist, können wir nicht anders handeln, als den Weg zu sperren.“

Derzeit würde von einem externen Büro ein Gutachten erstellt, um die Beschaffenheit des Wirtschaftsweges genauestens zu prüfen. „Erst danach können wir entscheiden, was getan werden muss, um den Weg wieder für die Öffentlichkeit freizugeben.“

Wie lange die Erstellung des Gutachtens dauert, konnte der Bürgermeister auf Anfrage unserer Zeitung nicht sagen.

Mehr von Aachener Nachrichten