Kreis Düren: Vorsicht: Krötenwanderung!

Kreis Düren: Vorsicht: Krötenwanderung!

Regnerisches Wetter und Bodentemperaturen von über fünf Grad Celsius sind angekündigt - Bedingungen, unter denen Amphibien ihre Winterquartiere verlassen, um ihre Laichgewässer aufzusuchen. Die Untere Landschaftsbehörde des Kreises Düren weist deshalb darauf hin, dass in den nächsten Tagen mit Amphibienwanderungen auf den Straßen zu rechnen ist.

Um die Tiere vor dem Überfahrenwerden zu bewahren, gibt es viele Amphibienzäune im Kreis, die seit langem von Naturschutzverbänden und örtlichen Gruppen betreut werden. Die ehrenamtlichen Naturschützer fangen die Tiere ein und tragen sie über die Straße, wo sie ihre Wanderung fortsetzen.

Wer sich an den Amphibienzäunen, die etwa in Düren, bei Merken, Müddersheim und Siersdorf stehen, engagieren will, wendet sich an Gertraud Eberius (02421/54163) oder Achim Schumacher (02421/391374).

Alle Fahrzeugführer werden gebeten, in den nächsten Tagen und Wochen in den Bereichen, an denen die Helfer im Einsatz sind, besonders vorsichtig zu fahren. Der Kreis Düren appelliert an alle: „Die Amphibienschutzzäune dürfen nicht beschädigt werden!”

Mehr von Aachener Nachrichten