1. Lokales
  2. Düren

Kreis Düren: VIV rechnen mit einer „stabilen Entwicklung“

Kreis Düren : VIV rechnen mit einer „stabilen Entwicklung“

Die Stimmung in der Wirtschaft trübt sich geringfügig ein. „Unsere Mitglieder bewerten ihre Lage verhaltener als im Frühjahr. Wir rechnen gleichwohl mit einer stabilen wirtschaftlichen Entwicklung im ersten Halbjahr 2016“, fasst Dr. Stephan Kufferath, Vorsitzender der Vereinigten Industrieverbände von Düren, Jülich, Euskirchen und Umgebung, die aktuelle Konjunkturumfrage zusammen.

04 ozrentP dre ntenUrenmhe pshnerce onv irene ne“„tgu fgGa,teeslhäsc mi hrüharFj erwna se 4,67 rPtno.ez Vno eenri elehs“ntc„hc eagL rpeechns 02 rtnz,Peo mi rüajhFhr rnwae es 9,5 Ptr.eozn Pirosviet tlläf eid tgrEawrnu frü dei onnmmeked hscse enotMa su:a Nur ,16 rePonzt rde nmnteUnhree nehrcen tim rneei ,grcnVsueerhchelt itm ernie seensueVrbgr eenrhnc 22 nztoPe.r eDi lutleeka lEagargrset nrebtewe 25 rezoPnt dre nneeerUtnmh asl t,ug 22 nPzoetr las cclthhes. eDi aeektllu geatAufagsrl sti ut,g aensg 93 zoPrnet dre meehrUnennt (580, notPerz mi .rhFaü)rhj egdlAnsril eerwartn 29 tznoreP rde emnrUeehntn enei eevserretbs aeusgftraglA in end nhsnäect hsecs toannM.e