Verkehrsunfall : Vier Schwerverletzte nach Zusammenstoß

Verkehrsunfall : Vier Schwerverletzte nach Zusammenstoß

Auf der Landstraße 263 kam es am Donnerstagabend zu einem Verkehrsunfall mit drei Fahrzeugen. Vier beteiligte Personen mussten im Anschluss im Krankenhaus behandelt werden, zwei blieben unverletzt.

Gegen 18:15 Uhr fuhr ein 55-jähriger Aachener auf einem Landwirtschaftsweg in Richtung L263, die er überqueren wollte. Beim Einfahren in die Landstraße übersah er einen von rechts kommenden, vorfahrtberechtigten Pkw. Daraufhin kam es zur Kollision mit dem Wagen des 24-Jährigen aus Nörvenich, der auf der L263 Richtung aus Richtung Eschweiler über Feld in Fahrtrichtung Nörvenich unterwegs war.

Mit im Fahrzeug waren eine 22-jährige Jülicherin und ihre vier Jahre alte Tochter. Durch den Aufprall drehte sich der Wagen auf der Fahrbahn und kollidierte mit einem entgegenkommenden Pkw. Die 74 Jahre alte Fahrerin dieses Autos gab an, dass der Aachener mit hoher Geschwindigkeit auf dem Landwirtschafsweg gefahren sei und nicht gebremst habe, bevor er die L263 befuhr.

Fahrer und Beifahrer des unfallverursachenden Pkw gaben an, von der tiefstehenden Sonne geblendet worden zu sein und den von rechts kommenden Pkw deshalb übersehen zu haben. Sie blieben unverletzt.

Die drei Insassen des aus Richtung Eschweiler über Feld kommenden Pkw und die 74-Jährige aus Nörvenich wurden mit Rettungswagen in umliegende Krankenhäuser gebracht. Der Sachschaden beläuft sich auf mehr als 13.000 Euro. Zwei Fahrzeuge mussten abgeschleppt werden.