Düren: Viele wichtige Tipps für die Jugendarbeit

Düren: Viele wichtige Tipps für die Jugendarbeit

Das „DFB-Mobil geht auf Reisen. Mit zwei vom Deutschen Fußball-Bund zur Verfügung gestellten Kleintransportern besuchen in den nächsten drei Jahren lizenzierte Trainer des Fußball-Verbandes Mittelrhein”, so genannte „Teamer”, die Fußballvereine im Verbandsgebiet und geben praktische Tipps zu Trainingsgestaltung und zum Vereinsmanagement.

Der etwa vierstündige Vereinsbesuch der „mobilen Serviceeinrichtung”, die ausgestattet ist mit Bällen, Leibchen, Markierungshütchen und entsprechender Medientechnik, steht im Zeichen der Qualifizierung. Jugendleiter sollen Tipps für ein entwicklungsgerechtes Trainings mit F-/E-Junioren erhalten. Es gibt Informationen über neueste Trainingsmethoden und Tipps für die tägliche Jugendarbeit.

„Wir müssen insbesondere unsere jüngsten Fußballerinnen und Fußballer zeit- und altersgerecht und damit qualifiziert ausbilden”, erklärt FVM-Referent Claus Adelmann.

„Gerade im Jugendbereich gibt es immer noch Trainer, die bisher noch keine Trainerausbildung durchlaufen haben. Diesen können wir auch dank des DFB-Mobils Hilfestellungen geben und sie für weitere Qualifizierungsmaßnahmen im FVM begeistern.”

Ziel sei t es, dass die Fußball spielenden Mädchen und Jungs dank eines kindgerechten Trainings lange Spaß am Fußball haben und Talente frühzeitig optimal gefördert werden.

Im Anschluss an die Praxiseinheit findet ein Informationsteil statt, bei dem die Teamer einen Überblick über weitere Qualifizierungsangebote des DFB und des FVM sowie zu aktuellen Themen wie Mädchenfußball, Integration und Frauen-WM 2011 geben.

Bundesweit steuern in den nächsten drei Jahren insgesamt 30 DFB-Mobile über 10.000 Vereine an. Die Anzahl der DFB-Mobile pro Verband richtet sich nach der Anzahl der Vereine.

Für den FVM bedeutet das, dass über das eine DFB-Mobil pro Landesverband hinaus ein weiteres Partnermobil mit dem Fußball-Verband Niederrhein zum Einsatz kommt. Summe: rund 180 Einsätze pro Jahr.

Betreut wird das Projekt im FVM von Koordinator Raimunt Zieler, der sich nach intensiven Schulungseinheiten auf DFB- und FVM-Ebene auf die Vereinsbesuche freut: „Seit einigen Tagen rollen die beiden DFB-Mobile durchs Verbandsgebiet. Und wir stellen schon jetzt fest, dass die Informationen und Tipps bei Kindern und Trainern richtig gut ankommen.”

Interessierte Vereine wenden sich an Raimunt Zieler, Telefon: 0221/626547. E-Mail: raimunt.zieler@fvm.de