Erneut schwerer Unfall auf gesperrter B56: Auto überschlägt sich, Beifahrer lebensbedrohlich verletzt

Erneut schwerer Unfall auf gesperrter B56 : Auto überschlägt sich, Beifahrer lebensbedrohlich verletzt

Lebensbedrohlich verletzt wurde ein 27-jähriger Beifahrer eines 44-jährigen Autofahrers am frühen Freitagmorgen bei einem Alleinunfall auf der gesperrten Bundesstraße 56 in Vettweiß. Nicht zum ersten mal missachtete ein Autofahrer die Straßensperrung.

Bereits in der vergangenen Woche fuhr ein 58-jähriger Autofahrer in eine Baustelle der Bundesstraße und verursachte einen schweren Unfall.

Der Autofahrer aus Düren und sein Beifahrer aus Vettweiß fuhren gegen 5 Uhr die B56 in Richtung Düren. Beim Heranfahren an die Straßensperrung bei Vettweiß-Soller sahen sie, dass eine der Baustellenbarken beiseite geräumt worden war. Daher nahmen sie an, die Straße wäre befahrbar und umfuhren alle Hinweis- und Verbotsschilder.

Laut Polizeibericht haben sich die beiden unterhalten und daher den auf der Straße liegenden Splitthaufen zu spät gesehen und konnten diesem nicht mehr ausweichen. Das Auto überschlug sich und kam erst in der Böschung zum Stillstand. Der 27-Jährige wurde mit schwersten Verletzungen in ein Krankenhaus gebracht. Der 44-Jährige konnte zwar zum Unfallhergang befragt werden, wurde dann ebenfalls mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht.

Anmerkung der Redaktion: Aus Rücksichtnahme für die Angehörigen ist die Kommentarfunktion unter diesem Artikel deaktiviert.

Die B56 ist momentan streckenweise aufgrund von Bauarbeiten für den Verkehr gesperrt.

(red/pol)
Mehr von Aachener Nachrichten