Zeugen gesucht: Versuchter Raub am Rurufer

Zeugen gesucht : Versuchter Raub am Rurufer

Nach einem versuchten Raubüberfall auf einen 65-Jährigen am Dienstagnachmittag sucht die Polizei Düren nun nach Zeugen. Der Täter sprühte ihm Pfefferspray ins Gesicht, nach seinen Schreien flüchteten er und seine Komplizen jedoch.

Gegen 16.45 Uhr war das Opfer am Rurufer auf Höhe eines Industriebetriebes in Mariaweiler zu Fuß unterwegs. Er bemerkte drei jüngere Männer, die ihm folgten, einer von ihnen fragte ihn dann nach Geld.

Die beiden Komplizen versperrten dem 65-Jährigen den Weg. Er verweigerte die Herausgabe des Geldes, woraufhin ihm mit Pfefferspray gedroht wurde. Doch auch davon ließ sich der Mann nicht überzeugen.

Der Täter sprühte ihm nun das Pfefferspray mehrfach ins Gesicht. Der 65-Jährige schrie daraufhin laut, was die drei Unbekannten zur Flucht ohne Beute bewegte. Ihr Opfer musste sich zur ambulanten Behandlung in ein Krankenhaus begeben.

Die Gruppe wurde von ihm folgendermaßen beschrieben: Der Haupttäter war etwa 17 bis 20 Jahre alt, rund 1,70 Meter groß und schlank. Er hatte dunkle Haare und war dunkel gekleidet.

Die beiden Mittäter waren ebenfalls 17 bis 20 Jahre alt. Während einer etwa 1,90 Meter groß war, war der andere mit 1,80 Meter etwas kleiner. Der größere der beiden Männer hatte eine normale Statur und lockige Haare. Der andere hatte eine kräftige Statur. Nach der Tat flüchteten sie in Richtung Olefstraße.

Zeugen können die Leitstelle der Polizei unter 02421/9496425 erreichen.

(red/pol)