Versuchte räuberische Erpressung am Busbahnhof Düren

Beide Täter noch unbekannt : Versuchte räuberische Erpressung am Busbahnhof Düren

Bedroht und geschlagen wurde ein Dürener von zwei Unbekannten in der Nacht zu Sonntag am Busbahnhof in Düren. Die Polizei sucht nach Zeugen, die Hinweise zu der versuchten räuberischen Erpressung geben können.

Am Sonntag, gegen 0.20 Uhr, war der 18-Jährige aus Düren mit einem gleichaltrigen Freund vom Hauptausgang des Dürener Bahnhofs in Richtung Josef-Schregel-Straße unterwegs.

In Höhe des Busbahnhofes sind plötzlich von hinten zwei männliche Personen vor sie getreten. Einer der beiden Täter fragte zunächst nach einer Zigarette. Danach forderte er aber, dass der Dürener ihm sein Geld geben soll. Schließlich schlug der Täter auf den jungen Mann ein.

Beide Tatverdächtige flüchteten anschließend in unbekannte Richtung. Bei Verdächtigen handelt es sich um zwei männliche Personen, im Alter von 18 bis 20 Jahren. Beide sprachen einen osteuropäischen Dialekt. Eine der Personen trug zum Tatzeitpunkt eine Fan-Jacke von Paris Saint Germain mit einem dunklen Emblem. Die zweite Person war mit einer dunkel-grünen Jacke bekleidet. Sachdienliche Hinweise zu den Tatverdächtigen werden an die Einsatzleitstelle der Polizei in Düren unter der Rufnummer 02421/949-6425 erbeten.

Mehr von Aachener Nachrichten