Vermeintliche Rollerdiebe bei Verfolgungsjagd in Düren gefasst.

Flucht auf Rollern im Park : Jugendliche liefern sich Verfolgungsjagd mit der Polizei

Am Samstagnachmittag haben Polizeibeamte auf der Breslauer Straße eine Überraschung erlebt. Ein Rollerfahrer kam ihnen ohne Helm und nur auf den Hinterreifen fahrend entgegen. Nach dessen Flucht stellte sich heraus: Der Jugendliche war nicht alleine.

Gegen 14.40 Uhr fuhren die Polizeibeamten die Breslauer Straße entlang, als ihnen der Rollerfahrer entgegenkam. Als die Beamten den Helmlosen kontrollieren wollten, floh dieser auf seinem Roller in Richtung einer nahegelegenen Grünanlage. Während ein Beamter den Fahrer zu Fuß verfolgte, begab sich der andere mit dem Streifenwagen auf die gegenüberliegende Seite des Parks. Ersterer stieß kurze Zeit später auf den abgestellten Roller, vom Fahrer fehlte zunächst aber jede Spur.

Stattdessen erschien ein zweiter Rollerfahrer im Park, der beim Anblick des Polizisten ebenfalls versuchte, zu flüchten. Er sprang während der Fahrt von seinem Zweirad und versuchte, sich in einem Gebüsch zu verstecken. Die beiden Polizisten und deren eingetroffene Versärkung fanden in dem Gebüsch schließlich drei männliche Jugendliche und hielten sie fest. Ein Vierter konnte davon abgehalten werden, mit einem der Roller endgültig zu flüchten.

Die vier Jugendlichen stammen aus Düren und sind 12, 14, 15 und 17 Jahre alt. Nachdem die Polizei alle vier befragt und die Personalien aufgenommen hatte, wurden alle bis auf den 14-Jährigen entlassen - denn der war der Polizei bereits wegen mehreren Diebstahlsdelikten bekannt. Er wurde vorläufig festgenommen, da sich zwischenzeitlich herausstellte, dass einer der im Park sichergestellten Roller am Samstagmittag in Düren gestohlen worden war. Auch die Herkunft des zweiten Fahrzeugs war fragwürdig.

Im Zuge der Ermittlungen wurden vier weitere Diebstähle von Kleinkrafträdern bekannt, wobei drei der gesuchten Fahrzeuge zwischenzeitlich wieder aufgefunden werden konnten. Die Beamten schließen aufgrund der auffälligen räumlichen und zeitlichen Nähe zu den Diebstählen nicht aus, dass die Jugendlichen in die Taten verwickelt sind. Die Ermittlungen dauern derzeit an. Der 14-Jährige wurde auf Anordnung der Staatsanwaltschaft am Samstagabend entlassen.

(dpa)