Düren: Verglasung hält Gullydeckel stand

Düren: Verglasung hält Gullydeckel stand

Mit Hilfe eines Gullydeckels haben Unbekannte versucht, in einen Tankstellenshop am Dürener Stadtrand einzudringen.

In der Nacht zum Montag, zwischen 23 und drei Uhr, warf jemand auf der Kölner Landstraße einen Gullydeckel gegen die Verglasung des Geschäfts, wahrscheinlich in der Hoffnung, anschließend durch das so bewerkstelligte Loch einsteigen und nach Diebesgut suchen zu können.

Doch das Unternehmen Gullydeckel scheiterte. Der in der Nähe der Tankstelle aus der Straße entnommene Kanalschachtaufsatz ließ zwar ein bizarres Rissmuster im Glas entstehen, führte jedoch nicht zum erhofften Durchbruch.

Die Polizei sucht Zeugen, denen im Umfeld der Tankstelle verdächtige Personen oder Fahrzeuge aufgefallen sein könnten.

Hinweise werden erbeten an die Einsatzleitstelle unter der Rufnummer 02421 949-2425.

Mehr von Aachener Nachrichten