Düren: Verein MusikART führt Kinder sowie ihre Erzieher an die Musik heran

Düren : Verein MusikART führt Kinder sowie ihre Erzieher an die Musik heran

Schon die Kleinsten mit Musik vertraut zu machen, ist das Ziel der MusikART Düren. Der Verein macht sich stark für die Heranführung von Kindern und Erziehern an die Musik und ihrer Einbindung in den Alltag.

Nun wurden die stärksten Engagements der Schulen und Kindergärten geehrt. Fünf Einrichtungen für Jungen und Mädchen wurden jetzt mit einer Urkunde des Musikus bedacht.

Diese durften stolz die GGS Jülich West Koslar, die Kita „Im Eschfeld“ Düren, die Kita „Sausewind“ Niederzier, die Kita „Villa Kunterbunt“ Düren-Rölsdorf und der Instrumentenkreis der Musikschule Langerwehe entgegennehmen. Alle Einrichtungen waren eingeladen, ihre musikalischen Projekte den anderen Kindern und deren Eltern vorzustellen. Es wurde im Orchester musiziert und im Chor und Theaterensemble gesungen.

Alle Kinder hatten sichtlich Spaß, ihr Können zu präsentieren und freuten sich sehr über die Urkunden. Für die kleinen Musiker war an diesem Tag sogar das Maskottchen, der grüne Hase Musikus, anwesend und unterstützte diese bei ihren Auftritten.

Micha Rosenkranz, Vorsitzender der MusikART Düren, erklärte: „Wir möchten den Erziehern die Angst vor der Musik nehmen und ihnen etwas mitgeben. Musik soll im Alltag eine Rolle spielen, daher fördern wir Kindergärten und Grundschulen in der Heranführung der Kinder an die Musik“. Um dies zu erreichen veranstaltet der Verein nicht nur Präsentations- und Impulsveranstaltungen, sondern geht gezielt mit Kinderliedermachern und großem Erfolg in die Einrichtungen.

Lehrerin Andrea Rathmann von der GGS Jülich West Koslar, die mit ihrem Schulorchester auftrat, berichtete von ihren Erfolgen: „Ganz viele Kinder sind bei der Musik geblieben, nachdem sie auf die weiterführenden Schulen gewechselt sind. Musik ist eine wahnsinnig tolle Sache, die früh eine Gemeinschaft bildet. Bei uns spielen kleine und große Musiker zusammen“. Ihr Orchester präsentierte die Stücke „Sur le pont dAvignon“, Donauwalzer und Andante aus der Paukenschlagsinfonie von Haydn.

Die Kita „Im Eschfeld“ in Düren hatte ein kleines Musical vorbereitet. Die Kinder zeigten ihre Tänze und sangen mit Unterstützung ihrer Erzieherinnen die Lieder selbstständig. In ihrem Theaterstück ging es darum, Neid und Ärger mit Kommunikation und Akzeptanz in Liebe und Verständnis umzuwandeln. Auch die Jungen und Mädchen erhielten jeder eine kleine Urkunde für sich selbst und eine große Auszeichnung für ihre Einrichtung.

Mehr von Aachener Nachrichten