Düren: Verbotswidrig abgebogen und Fußgänger erfasst

Düren: Verbotswidrig abgebogen und Fußgänger erfasst

Ein 63 Jahre alter Dürener hat am Montagmorgen mit seinem Auto einen Verkehrsunfall auf der Schützenstraße verursacht.

Dabei verletzte er einen 57 Jahre alten Mann aus dem Stadtgebiet, so dass dieser vom Rettungsdienst in ein Krankenhaus eingeliefert werden musste.

Der Autofahrer bog gegen 07.30 Uhr verbotenerweise von der Marienstraße- nach links in die Schützenstraße ab und erfasste dabei den 57-Jährigen.

Der Fußgänger erlitt eine Beinfraktur, nennenswerter Sachschaden entstand nicht.

Mehr von Aachener Nachrichten