Vater-Kind-Zeltlager des Kreises im Zeichen schottischer Highland-Games

Koffertragen und Strohsackwerfen : Vater-Kind-Zeltlager des Kreises im Zeichen schottischer Highland-Games

„Get the Rope – ready – pull“ schallte es über den Jugendzeltplatz Finkenheide des Kreises Düren bei Kleinhau, als mit dem Tauziehen die letzte Übung der „Highland-Games“ beim Vater-Kind-Zelten begann.

Vorher galt es beim Koffertragen, Hufeisen- und Strohsackwerfen, Steinstoßen, Brettlaufen und Zielwerfen Kraft, Ausdauer und Nerven zu beweisen. Angeleitet wurden die 35 Väter und ihre 59 Kinder zwischen sechs und 17 Jahren von den „Highland Shadows“ aus Kreuzau, die in stilechter Aufmachung erschienen waren.

Zum Auftakt hatte es am Freitag ein gemeinsames Grillen gegeben, ehe der Samstag ganz im Zeichen der Clans stand. Sie hatten sich Namen wie „Rainbow Warrior“ oder „Hottenschotten“ gegeben, ihre eigenen Wappen entworfen und auf Stickern und Schilden angebracht und aus Einweghandschuhen und Trinkhalmen Mini-Dudelsäcke gebastelt.

Der Samstag klang dann mit einem Zusammensein am Lagerfeuer und einer Nachtwanderung aus, ehe am Sonntag noch aufgeräumt wurde. Einige der begeisterten Teilnehmer nutzten gleich die Chance, sich für das nächste Camp anzumelden, das vom 11. bis 13. September 2020 stattfindet.

(kel)
Mehr von Aachener Nachrichten