Langerwehe: Unter Drogen in Schlangenlinien über die Bundesstraße gerast

Langerwehe : Unter Drogen in Schlangenlinien über die Bundesstraße gerast

Weil er durch seine Fahrweise auffiel, wurde in der Nacht zu Freitag ein Autofahrer aus Langerwehe von der Polizei angehalten. Mit Tempo 130 war der 22-Jährige in Schlangenlinien über die B264 gerast und dabei immer wieder auf die Gegenspur geraten.

Der 22-Jährige zog Freitag, gegen 2.20 Uhr, in der Knotstraße die Aufmerksamkeit der Streifenwagenbesatzung auf sich. Er fuhr auf die B264 und beschleunigte dort.

Als er in Düren einfuhr, betrug seine Geschwindigkeit immer noch stolze 80 km/h. Über die Valencienner- und Tivolistraße setzte er seine Fahrt fort, bis ihn die Polizeibeamten schließlich in der Maria-Juchacz-Straße stoppen konnten.

Im Zuge der folgenden Kontrolle wurde festgestellt, dass er unter Drogeneinfluss stand. Dies bescherte ihm eine Fahrt zur Polizeiwache, wo ihm von einem Arzt eine Blutprobe entnommen wurde.

Auf den jungen Mann kommt jetzt gewaltiger Ärger zu. Das Führen von führerscheinpflichtigen Fahrzeugen wurde ihm untersagt.

(red/pol)
Mehr von Aachener Nachrichten