Düren: Unfreiwillig im Vorgarten geparkt: 10.000 Euro Sachschaden

Düren: Unfreiwillig im Vorgarten geparkt: 10.000 Euro Sachschaden

Bei einem Alleinunfall hat ein 28-jähriger Autofahrer im Stadtteil Mariaweiler in der Nacht zum Freitag die Einfriedung eines Vorgartens demoliert und leichte Verletzungen erlitten.

Kurz nach 1 Uhr wurde die Polizei zu dem Unfall in die Olefstraße gerufen. Der 28-Jährige war in Richtung der Straße „An Gut Nazareth” unterwegs, als er inmitten einer 30er-Zone mit dem Wagen nach links von der Fahrbahn abgekam und in der Hecke eines Vorgartens landete.

Zudem hatte er das dazu gehörende gemauerte Eingangsportal sowie ein Gartentor zerstört.

Der insgesamt an dem Domizil und am Fahrzeug entstandene Sachschaden wird auf 10.000 Euro geschätzt. Zur Erklärung äußerte der in Langerwehe wohnende Fahrer, dass ihm plötzlich „schwarz vor Augen” geworden sei und er zudem schneller unterwegs war, als erlaubt.

Er kündigte an, bei Notwendigkeit selbstständig einen Arzt aufzusuchen. Die Ermittlungen hinsichtlich der Unfallursache dauern an.

Mehr von Aachener Nachrichten