Düren/Langerwehe: Unfallflüchtiger stellt sich der Polizei

Düren/Langerwehe: Unfallflüchtiger stellt sich der Polizei

Getönte Scheiben und sogenannte „Angel Eyes” wecken die Aufmerksamkeit von Zeugen: Nachdem die Polizei die Fahndung nach einem Autofahrer einleitete, der bei Langerwehe an einem Unfall beteiligt war, hat sich nun ein 21-Jähriger der Polizei gestellt.

Der junge Mann hatte am vergangenen Mittwoch eine 24-jährige Frau auf der Bundesstraße 264 so bedrängt, dass sie die Kontrolle über ihr Auto verlor. Sie kam von der Fahrbahn ab und wurde leicht verletzt.

Nachdem der Unfallflüchtige den Zeitungsartikel über den Unfall gelesen hatte, entschloss sich der 21 Jahre alte Merzenicher, sich bei der Polizei zu melden. Gegen ihn wurde ein Strafverfahren wegen Verkehrsunfallflucht eingeleitet.

Außerdem meldeten sich weitere Zeugen, die Angaben zu seinem Pkw, machen konnten, einem blauben Ford Focus. Der auffällige Lichterkranz der Frontscheinwerfer, sogenannte „Angel Eyes”, schien ihnen in Erinnerung geblieben zu sein.

Mehr von Aachener Nachrichten