Düren/Kreuzau: Unbelehrbarer zwei Mal von der Polizei erwischt

Düren/Kreuzau: Unbelehrbarer zwei Mal von der Polizei erwischt

Die meisten Menschen werden aus Schaden klug. Nicht so ein 18-Jähriger aus Kreuzau, der an zwei aufeinanderfolgenden Tagen in die Fänge der Polizei geriet.

Der junge Mann war erstmalig am Sonntag aufgefallen, als er gegen 12 Uhr auf der Alten Jülicher Straße überprüft wurde.

Dabei ergaben sich bereits Anhaltspunkte dafür, dass er unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln stehen könnte. Er führte zwar einen Motorradhelm, aber kein Fahrzeug mit und gab an, gleich abgeholt zu werden.

Tatsächlich wurde er wenig später, mit erkennbar überhöhter Geschwindigkeit, als Fahrer eines Rollers beobachtet und gestellt. Dem Kreuzauer, der nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis ist, wurde eine Blutprobe entnommen.

Das weitere Führen des Fahrzeugs wurde ihm untersagt. Deshalb staunten die Beamten auch nicht schlecht, als ihnen am Pfingstmontag gegen 20.30 Uhr der 18-Jährige erneut auf seinem Roller fahrend entgegen kam - wieder unter Drogeneinfluss.

Mehr von Aachener Nachrichten