1. Lokales
  2. Düren

Mit Luftdruckpistole: Unbekannter schießt auf Häuser- und Autoscheiben

Mit Luftdruckpistole : Unbekannter schießt auf Häuser- und Autoscheiben

Mit einer Luftdruckpistole hat ein Unbekannter im Kreis Düren im Lauf der vergangenen Wochen immer wieder auf Häuser und Autos geschossen. Etliche Scheiben wurden zerstört und Gebäude beschädigt. Die Polizei sucht nach Zeugen.

Seit Mitte April sind der Polizei Düren insgesamt elf Sachbeschädigungen gemeldet worden, die von Schüssen mit einer Luftdruckpistole stammen. Die ersten Fälle ereigneten sich aut Polizei in der Nacht auf den 13. April.

Neben Schaufensterscheiben und Scheiben an geparkten Fahrzeugen wurden auch Fenster von Wohnhäusern beschossen und zerstört. Die Lage der Tatorte lässt den Schluss zu, dass der oder die Täter mit einem Fahrzeug von Langerwehe-Schlich aus kommend über Gürzenich bis in die Dürener Innenstadt fuhren und dabei wahllos auf sich bietende „Ziele“ schossen.

Die Fassade der Grundschule an der Euskirchener Straße wies ebenfalls zahlreiche Einschusslöcher auf, die zwischen dem späten Nachmittag des 14. April und dem frühen Morgen des 15. April abgegeben worden sein müssen. Die Glasfassade eines Wintergartens in Niederau wurde im Lauf der Nacht zum 23. April ebenfalls beschossen. Bei keiner der Taten kamen Menschen zu Schaden.

Aufgrund der Ähnlichkeit der Fälle vermutet die Polizei, dass dahinter derselbe Täter steht. In den wenigsten Fällen konnten Projektile sichergestellt werden.

Die Kriminalpolizei bittet nun um Hinweise zu verdächtigen Personen, Fahrzeugen oder Geräuschen. Auch Diskussionen in Sozialen Netzwerken können aufschlussreich sein. Hinweise werden telefonisch unter 02421/949-8516 entgegengenommen. Außerhalb der üblichen Bürodienstzeiten ist die Leitstelle unter der 02421/949-6425 zu erreichen.

(red/pol)