Über 275 Tänzerinnen und Tänzer bei der KG "Lengeschdörpe Klompe"

17 Vereine treten in der Rurtalhalle an : Sieben Juroren bewerten 60 Tänze

Über 275 Tänzerinnen und Tänzer kamen beim „31. Lendersdorfer Jugend- und Juniorentanzturnier“ der KG „Lengeschdörpe Klompe“ in der Rurtalhalle in Lendersdorf zusammen. Gleichzeitig war es das 19. Aktiventurnier, also für erwachsene Tänzerinnen und Tänzer.

Über den Tag verteilt wurden über 60 Tänze aufgeführt. Aus 17 verschiedenen Vereinen stammten die Turnierteilnehmer. Nur aus den eigenen Reihen der Karnevalsgesellschaft Lendersdorf waren keine Gruppen zum Turnier angemeldet. Es wird als ungeschriebenes Gesetz angesehen, dass der jeweilige Veranstalter der Tanzturniere selbst keine Tänzerinnen und Tänzer teilnehmen lässt. Das Turnier in Lendersdorf diente als Qualifikationsturnier für die Verbandsmeisterschaft im Regionalverband Düren.

In der Kategorie der jugendlichen Tanzgarde gewann die TSG Niederzier-Oberzien mit der Punktwertung von 374. Nur knapp dahinter platzierte sich die Tanzgarde der „KG Jonge vom Berg Merzenich“ mit 365 Punkten.

Die Punktevergabe erfolgt anhand der sieben Juroren, die jeweils eine Wertung bis 100 Punkten abgeben können. Der höchste und der niedrigste Wert werden gestrichen, sodass am Ende die Summe der fünf mittleren Werte das Endergebnis darstellt.

In der Kategorie der Tanzmariechen bei der Jugend konnte sich Emelie Meller von den „Karnevalsfreunden Girbelsrath“ auf den ersten Platz platzieren. Die Besonderheit hier war, dass sich zwei Tänzerinnen den zweiten Platz teilten. Kim Sophie Thoma von „KG Löwengarde Eschweiler“ und Elena Virnich von den „Holzpoeze Jonge Düren“ ertanzten sich die gleiche Punktzahl.

Bei den Junioren konnte sich „KG Schwerfe bliev Schwerfe“ miz 428 Punkte in der Kategorie Tanzgarde Platz eins sichern, gefolgt von der TSG Niederzier-Oberzier auf dem zweiten Platz.

Bei den Ü15-Tanzgarden haben die „Jonge vom Berg Merzenich“ den ersten Platz mit 418 Punkten geholt. In dieser Wettkampfkategorie konnten aber alle teilnehmende Tanzgruppe eine hervorragende Wertung von 400 Punkten und mehr erzielen.

Den ersten Platz der Ü15-Tanzmariechen belegte Jill Nießen von der TSG Niederzier-Oberzier“. Sonja Wildschütz auf dem zweiten, und Nele Kuckartz auf dem dritten Platz lieferten sich ein knappes Rennen mit nur einem Punkt Unterschied am Ende.

Die Verbandsmeisterschaft findet am 17. März in der Arena Kreis Düren statt.

(tj)
Mehr von Aachener Nachrichten