Ü53 und Ü59 bei Meisterschaft in Minden

Meisterschaft in Minden : Bronze für die Dürener Volleyballer

Mit zwei Bronzemedaillen sind die Seniorenvolleyballer des TV Düren von der Deutschen Meisterschaft in Minden zurückgekehrt.

Sowohl die Herrenmannschaft Ü53 als auch die Herrenmannschaft Ü59 belegten in ihrer Altersklasse unter den besten zwölf deutschen Teams den 3. Platz und wurden dekoriert mit dem bronzenen Buttjer des Ausrichters TV Minden.

Die Ü53-Volleyballer dominierten in der Vorrunde gegen MTV Mariendorf und SG Motor Thurm mit jeweils 2:0. Auch im Viertelfinale spielten sie ihre Klasse aus und gewannen sicher gegen SV Winnenden mit 2:0 (25:22, 25:20). Im Halbfinale riss die Siegesserie und Düren musste sich dem VfL Lintorf mit 0:2 (21:25, 21:25) geschlagen geben. Im engen Match um Platz drei hatte Düren die besseren Nerven und setzte sich gegen den Abonnementmeister SC Norderstedt mit 2:1 (25:17, 15:25, 15:8) durch.

Ganz knapp verpassten die Ü59-Volleyballer das Finale. Nach dem 2. Platz in der Vorrunde (2:0 gegen SG Heidelberg und 0:2 gegen Helios Berlin) drehte der DTV im Viertelfinale auf und gewann souverän gegen den Ersten der anderen Gruppe VG Elmshorn mit 2:0 (25:19, 25:16). Im Halbfinale unterlag Düren dem späteren Turniersieger und letztjährigen Deutschen Meister TSG Backnang mit 1:2 (25:19, 21:25, 13:15). Im kleinen Finale setzte sich

Düren gegen VfL Lintorf mit 2:0 (25:18, 25:20) durch.

Die Ü59-Mannschaft des DTV: stehend von links: Werner Knie, Hubert Ritzdorf, Gil Andrei, Jochen Becker, Johannes Karlisch, Martin Herpertz, Andreas Bosselmann; kniend von links: Hans-Jörg Feltes, Hans Jürgen Gerhardt, Goswin Caro, Arnim Kanski, Elmar Lersch, Jörg Franken, HW Jülicher, es fehlt Norbert von Auw. Foto: Verein
Mehr von Aachener Nachrichten